Es gibt Gemüse im Leben, aus dem macht man immer das gleiche Gericht und es schmeckt jedesmal köstlich. Bestimmt habt ihr sowas auch oder? Bei mir ist das bei der Auberginen der Fall. Sie ist regelmäßig in meiner Bio-Abokiste und so gut wie jedesmal mache ich ein und dasselbe Rezept daraus. Es schmeckt mir, es ist einfach in der Zubereitung und irgendwie mag ich bei Auberginen absolut kein Risiko eingehen. In der Tomatensoße habe ich es schon probiert oder aber paniert, alles nicht mein Fall. Also zur Abwechslung mal an Altbewährtem festhalten. Vielleicht gefällt euch mein Rezept ja auch so gut, dass ihr nichts anderes mehr kochen möchtet. Oder aber, ihr habt vielleicht ein noch viel besseres Rezept für mich?!

Zutaten für das Auberginen Rezept

  • 2-3 Auberginen
  • 1 Tasse Couscous
  • 1 halbe Chilischote
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Minze
  • 1-2 TL flüssiger Honig
  • 1 Limette
  • 5-8 EL Olivenöl
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Becher griechisches Joghurt
  • Pfeffer & Salz
  • 1/2 TL Kardamom-Pulver, Rosenpaprika, Koriander und ein Hauch Zimt
  1. Als erstes wird eine Paste für die Auberginen-Hälften hergestellt. Dazu die zwei Knoblauchzehen pressen, ein Stück Ingwer klein schneiden, die halbe Chilischote zerkleinern und die Gewürze dazu geben. Dazu 1 TL Honig, reichlich Olivenöl, und den  Saft einer halben Limette geben. Nun alles gut verrühren! Schneidet die Auberginen in der Mitte durch und ritzt die Schnittfläche mit einem Messer ein. Danach die Paste großzügig darauf verteilen.
  2. Die bestrichenen Auberginen kommen bei 200 °C Umluft für ca. 20-30 Minuten in den Backofen. In der Zwischenzeit kann der Couscous quellen. Gebt dafür etwas heißes Wasser und ein wenig Salz in eine Schale
  3. Nun fehlt noch ein Dip. Am besten schmeckt dazu eine Joghurt-Minzsoße. Einfach eine kleine Schüssel mit griechischem Joghurt füllen und ein Bund Minze klein hacken. Das Ganze dann mit ein wenig Limettensaft und Salz abschmecke
  4. Sobald die Auberginen schön weich sind, könnt ihr sie aus dem Ofen holen. Falls ihr euch nicht sicher seit, einfach mit der Gabel hineinstechen. Jetzt wird auch schon angerichtet! Gebt ein wenig Couscous und frischen, klein gehackten Koriander über die Auberginen und stellt den Dip bereit.

Lasst es euch schmecken :-)

Aubergine-Zutaten
Auberginen Rezept

Noch mehr Rezepte und sommerliche Inspirationen findet ihr in meinem Online Magazin

Garten Fräulein Sommerkiosk

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone