Mein kleiner Stadtgarten

Mein kleiner Stadtgarten

Ich freue mich so sehr, dass ich euch mein neues Buch vorstellen darf! Seit ein paar Tagen steht Mein kleiner Stadtgarten, das im Ulmer Verlag erschienen ist, in den Regalen der Buchläden. Vielleicht habt ihr es ja sogar schon in den Händen gehalten?! „Um was geht´s?“ fragt ihr euch jetzt vielleicht. Wie der Titel verrät widme ich mich diesmal all den vielfältigen, bunten und kreativen Facetten des Gärtnerns in der Stadt. Da ich selbst eine passionierte Stadtgärtnerin bin ,und aktiv in einer Urban Gardening Gruppe die Stadt grüner und essbarer mache,  liegt mir besonders viel an diesem Thema.

Mein-kleiner-Stadtgarten

Ein Garten in der Stadt kann viel mehr sein, als man auf den ersten Blick vielleicht denkt. Genau das möchte ich euch in diesem Buch zeigen. Ihr bekommt viele Anregungen und Ideen, wie man sich die Stadt zum Garten machen kann. Je nachdem, wieviel Zeit, Vorwissen und Lust ihr auf das Stadtgärtnern habt findet ihr in meinem Buch garantiert auch eine Möglichkeit für euch zum Anbauen von Blumen, Kräutern oder Gemüse.

Mein kleiner StadtgartenManche von euch haben die Beete direkt vor der Haustüre und können den Vorgarten, den Innenhof oder gar den eigenen Garten begrünen. Wieder andere möchten den öffentlichen Raum umgestalten und konzentrieren sich auf die Gestaltung von Baumscheiben, Verkehrsinseln oder vernachlässigte Grünstreifen. Wer gerne im Team tätig wird, der kann sich einer Urban Gardening Gruppe anschließen oder aber im Schrebergarten, mit vielen anderen Gartenbegeisterten, eigenes Stadtgemüse anbauen. Man muss aber nicht unbedingt selbst Hand anlegen, sondern kann sich auch einfach mal auf Entdeckungstour begeben und mit offenen Augen erleben, wie Grün die eigene Stadt vielleicht schon ist. Auf geht es in die grüne Stadt zwischen Asphalt und Häuserschluchten!

Mein kleiner Stadtgarten

Berlin – die Hauptstadt des Urban Gardening. Hier seht ihr Bilder von meinem Besuch auf dem Tempelhofer Feld im Sommer 2017.

Mein kleiner Stadtgarten

Mein Balkon durfte natürlich nicht fehlen, schließlich liegt er Mitten in der Würzburger City und ist damit auch eine grüne Oase in der Stadt. Wer weiß, wen ich damit schon indirekt für das Gärtnern begeistern konnte?!

Mein kleiner Stadtgarten

Auch ein Innenhof, der gepflastert und von Steinwände umgeben ist kann zum Garten werden!

Mein kleiner Stadtgarten

Mein kleiner Stadtgarten

Ein Pflanzgefäß der ganz anderen Art: Dieses Auto haben die Stadtgärtner aus Würzburg begrünt.

Mein kleiner StadtgartenMein kleiner Stadtgarten

Kategorien Fräuleins Bücher Fräuleins Welt

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

71 Kommentare zu “Mein kleiner Stadtgarten

  1. Auf dem Balkon mit meinem kleinen Sohn. Er gießt suuuuper gerne meine Pflanzen. Hoffentlich bekommen wir bald einen Kleingarten, wo er sich mit seiner Gießkanne austoben kann.

  2. Anke Sonneborn

    Liebe Silvia

    Bei mir gibt’s einen schönen Balkon. Aber dieses Jahr möchte ich auch einfach Bälle mit Samen durch die Gegend schmeißen. Kann ich da machen was ich will?
    Würde mich freuen dein Buch zu gewinnen.
    ❤lichen Dank für die tolle Aktion.
    Vg Anke

  3. Katharina

    Hallo liebes Gartenfräulein.
    Ich habe letztes Jahr mit Freunden zusammen einen kleinen Schrebergarten in Heidelberg gepachtet und wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Inspirationen. In deinem Buch würden wir bestimmt einiges finden, was unserer kleine, grüne Oase noch schöner machen würde.
    Liebe Grüße aus Heidelberg
    Katha

  4. Oh, wie toll! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch!
    Wir ziehen im März (endlich) wieder nach Nürnberg. Der Garten wird sehr klein und es gibt eine Dachterrasse. Wir überlegen schon wie wir alles mit Gemüse und Obst bepflanzen. An den Zaun zu Nachbars möchte ich auf jeden Fall Beerenbüsche pflanzen.
    Es gibt auch eine gemeinschaftliche Fläche, die noch angelegt wird und ich habe mir schon gedacht dort einfach auch Gemüsepflanzen zu setzen :D.
    Ich werde mir das Buch auf alle Fälle in der Buchhandlung mal anschauen, das klingt nach genau dem richtigen was wir jetzt gebrauchen können.
    Liebe Grüße
    Lena

    • Garten Fräulein

      Klasse, eine Dachterrasse gibt wirklich viel her und in der Sonne fühlen sich vor allem Säulenbäumchen richtig wohl – da steht einer Streuobstwiese nichts mehr im Wege 🙂

  5. Katharina

    Ich habe einen kleinen Balkongarten mitten in Berlin. Dort wächst vieles, was man essen kann (Tomaten, chilis, Auberginen, Salat, Gewürze) und vieles, das einfach schön aussieht (Margeriten oder Rosen zum Beispiel) oder duftet ( Lavendel). Ich hätte sooo gerne ein Beet i einem community garden, wie ich sie aus New York kenne, doch da muss Berlin noch nachrüsten. Habe schon oft überlegt, ob ich eine passende Grünfläche kenne…

    Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch,
    Katharina

  6. Wir haben einen Balkon mit Mini-Garten in München. Hier wachsen im Frühjahr gaaaanz viele Tulpen und Traubenhyazinthen. Und für den Sommer gibt es Erdbeeren und Johannisbeeren für die Kinder. Und natürlich jede Menge Kräuter. Mehr passt leider nicht rein.
    Liebe Grüße

  7. Hallo und liebe Grüße aus Würzburg nach Würzburg 😉,
    Ich habe einen kleinen Garten an der Talavera. Leider nutze ich ihn noch zu wenig. 2018 will ich ihn etwas umgestalten und suche nach machbaren Ideen. Daher hüpfe ich mal in den Lostopf und hoffe…
    LG Anett

  8. Wir haben überall Blumenkästen und Töpfe mit Kräutern, Tomaten,Paprika und Blumen stehen! Lg Beatrix

  9. Liebe Silvia,

    wir haben eine sehr grosse Dachterrasse nach Süden. Da ich bunt liebe, findet man alle Farben bei mir. Gemüse, Obst, Rosen, viele Petunien und tolle andere Zierpflanzen, ein süsser Miniteich in einer Zinkwanne mit Teichpflanzen und Quitscheente und viele leckere Erdbeeren drumherum machen aus meiner Dachterrasse für mich ein Erholungsparadies ❤
    Da wir bald in die Stadt ziehen, würde ich mich sehr über ein Buch von Dir freuen.
    Liebe Grüsse 🤗

  10. Ich wohne mitten in Bonn und auf meinem Balkon finden sich unzählige Blumentöpfe mit Erdbeeren, Himbeeren, Tomaten, Physalis und Kräutern. Ich freue mich jetzt schon wieder auf den Sommer, nur der Platz zum Sitzen wird jedes Jahr etwas weniger.
    Liebe Grüße, Antje

  11. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Buch!
    Ich werde in diesem Jahr mein Gemüse schon zum dritten Mal auf Strohballen anbauen, dass hat bisher super geklappt.
    Über Dein Buch würde ich mich riesig freuen, damit ich weitere Ideen bekomme für unsere kleine Grünfläche hinterm Haus.

  12. Dein Buch sieht so schön aus!
    Seit letztem Jahr haben wir einen kleinen Garten, den wir zusammen mit den Kindern begrünen wollen, so essbar wie möglich 😁 Da würde ich mich sehr über Ideen freuen. Liebe Grüße! Simone

  13. Oh wie schön. Das kommt ja wie gerufen. Bis Dezember habe ich auf einem Balkon mit den Maßen 2.3m x 1.5m gegärtnert. Der war von Pflanzen vollständig überwuchert. Zum Glück gab es noch einen zweiten Balkon zum Sitzen und für den Grill.
    Seid Januar sind es endlich schnuckelige 200qm Stadtgarten. Die 200qm teilen sich Beete und Terasse. Bis jetzt gibt es nur ein paar Frühlingsblüher, einen von Efeu erdrückten Zaun, viel lehmige, steinverseuchte Erde und Ideen für einen zehnmal so großen Garten. Daher würde ich mich riesig über ein Buch von Dir freuen.
    Liebe Grüße
    Janne

  14. Liebes Gartenfräulein, Gratulation zum neuen Buch, das sieht ja spannend aus!
    Mein Stadtgarten liegt in der Innenstadt von Reutlingen, direkt an der historischen Stadtmauer. Wir haben vor ein paar Jahren eine alte Werkstatt am Haus abgerissen und seitdem bin ich eine glückliche Stadtgärtnerin. Es sind „nur“ 30 m2, aber ich versuche jeden Fleck auszunutzen und vor allem zu „mogeln“ indem ich in die Höhe gehe. Trauben und Bohnen aber auch Tomaten gedeihen gut. Himbeeren habe ich gepflanzt und diesen Herbst einen Abrikosenbaum. Dazu kommen ganz viele Kräuter, Lavendel, Calendula, Stockrosen und Sonnenblumen. Was auch gut aussieht sind Rote Beete mit ihren farbigen Blätter und Rosenkohl, der jetzt hübsch im Winter ist. Letzten Sommer habe ich einen Kartoffelturm gebaut, aber der hat nicht viel gegeben, das werde ich also nicht wiederholen.
    Wenn die Temperaturen es zulassen sitze ich nur noch im Garten und mache von da aus Homeoffice, da unser WLAN bis in den Garten reicht, ist ja nicht so weit 😉 Manchmal ist es richtig laut da, es wohnen sehr viele Mensche um uns rum. Viele können von oben auch reingucken, wenn ich da sehe grüße ich einfach freundlich und frage, wie es ihnen geht. Wenn ich eine Pause von der Arbeit brauche gucke ich in den Himmel. Es ist einfach wunderschön.

    • Garten Fräulein

      Ich hab mich beim Lesen gerade fast wie in deinem Garten gefühlt und konnte mir das richtig gut vorstellen – klingt nach einem herrlichen Genießergarten 🙂

  15. Hi Silvia.
    Schöne Idee, ein Buch für kleine Gartenmöglichkeiten zu schreiben. Habe es schon auf meine Einkaufsliste gesetzt.
    Unser Garten ist winzig. Die Erde sehr lange nass, lehmig und voller Sandstein.
    Nach langem Kampf gibt es jetzt Gemüse nur noch aus dem Blumentopf. Im Garten sind Aronia, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeer, Schlehe, Felsenbirne, Stachelbeere, Walderdbeeren bedecken alle Beete. Säulenobst bringen Kirsche und Apfel. Ysop lockt Unmengen Bienen an. Thymian, Majoran, Estragon, Minze, Zitronenmelisse und viele andere Kräuter sorgen für Duft und reichlich Blüten. Alles pflegeleicht. Winterpostelein sorgt momentan für Vitamine. Ich kann den Frühling kaum erwarten. Das Insektenhotel ist bestückt, Plätze für Igel reichlich vorhanden.

  16. Oh das Buch sieht ganz toll aus! Ich würde es wirklich gern lesen. Unser kleiner Stadtgarten ist eine kleine Gartenparzelle in Leipzig. Obwohl er ziemlich klein ist, hat er durch viele unterschiedliche Koniferen einen tollen Waldcharme, in den wir uns sofort verliebt haben! Da er noch ziemlich frisch in unserem Besitz ist, ist unser Garten noch ein leeres Blatt Papier. Zurzeit tüfteln wir an DIY Außenmöbeln und der Außen- & Innenraumverkleidung. Die Bepflanzung soll wild werden und uns für die nächsten Monate versorgen können. 🙂
    Liebste Grüße und eine tolle Woche!
    Júdith Lu

    • Garten Fräulein

      Ach Leipzig! So lange schwebt mir schon ein Ausflug dorthin vor, um die vielen vielen Gartenprojekte und die Stadt an sich mal zu sehen 🙂 Vielleicht klappt es ja dieses Jahr…

  17. Wir haben zwar einen Garten, aber da wir dieses Jahr anbauen, habe ich von Elho Hochbett gekauft. Die sind zwar nicht groß, aber ich kann mit den Kindern ein bisschen was Pflanzen und sie wenn nötig auch umstellen.

  18. Hallo liebes Gartenfräulein,

    wir haben versucht unseren kleinen Garten möglichst Vogelfreundlich zu gestalten, neben Obst und Gemüse für den eigenen Gebrauch.
    Unser Highlight ist unser großes InsektenHotel, welches gleichzeitig als Sichtschutz dient. Bissl Platz für die Kids zum Spielen ist auch übrig geblieben. Wir haben auf einheimische Pflanzen gesetzt.

    Liebe Grüße und weiter so, den Blog lese ich sehr gerne. Andrea

  19. Natürlich Gärtnere ich auf meinem kleinen Balkon und mache in der Jugendherberge in der ich arbeite regelmäßig Saarbomben mit Kids, die dann in ganz Aachen auf Grünstreifen verteilt werden.

  20. Alle unsere sieben Fenster zur Straße sind hummelfreundlich begrünt, der Balkon zum Hof erfreut uns (fast) das ganze Jahr mit Salat, Gemüse und Kräutern und im vergangenen Jahr haben wir unseren Hausmeister „arbeitslos“ gemacht, als wir uns den Innenhof unter den Nagel rissen, eine Bienenwiese anlegten und jede noch so freie Ecke mit Kapuzinerkresse bepflanzten (natürlich ist er nicht arbeitslos. Es gibt immer noch genug zu tun!)

  21. Wiebke Weber

    Hallo liebe Silvia,
    erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch! Es sieht sehr vielversprechend aus!!
    Nachdem ich viele Jahre Balkongärtnerin war, haben wir seit fast vier Jahren unser Haus mit Garten. Diesen gestalten wir nun nach und nach. Hier gibt es Rosen,Stauden,
    und Gemüse – aber auch wilde Ecken und Unterschlupfmöglichkeiten für Vögel, Igel und Insekten. Für neue Anregungen und Ideen bin ich immer offen und dankbar.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Wiebke

  22. Florence Betzler

    Alleine die Fotos in diesem Bericht sehen schon sehr vielversprechend aus! Wir haben einen kleinen Balkon, einen Hof, ein winziges Vorgärtchen, kaum Erfahrung und ganz viel Lust auf Gärtnern. Unsere Kinder und Tageskinder freuen sich schon auf Erdbeeren, Gürkchen und Tomaten. Dieses Jahr wollen wir auch den Vorgarten mit Gemüse bepflanzen (bisher wachsen dort fast „nur“ Rosen). Dafür könnte ich noch erprobte Ideen gebrauchen 🙂

  23. Sehr schickes Buch! Gratulation! Ich werkel im kleinen Garten am Haus und auf der Terasse. Wobei der Großteil der Terasse mit Töpfen zugestellt ist, außerdem befindet sich dort ein kleiner Zinkwannen-Teich mit allerlei Teichpflanzen. Mittlerweile wachsen über 150 verschiedene Pflanzenarten im kleinen Paradies, da kann es schonmal engwerden. Dann wird geteilt und verjüngt. Die überschüssigen Pflanzen verteile ich an Nachbarn, Freunde oder bepflanze damit die öffentliche Stadtrabatte. Damit es grüner wird.
    Viele Grüße

  24. Sophie Horneber

    Ich bin frisch in eine Stadtwohnung ohne Balkon in Berlin gezogen und suche noch nach Möglichkeiten, trotzdem ein bisschen zu gärtnern. Deswegen würde ich mich riesig über eines deiner Bücher und neuen Inspirationen daraus freuen! 🙂

  25. Christina

    Hallo Silvia,

    wir haben seit kurzem einen kleinen Schrebergarten in München und sind schon fleißig am planen! Da kommen schöne Anregungen aus Deinem neuen Buch wie gerufen! Gratulation auch noch zum neuen Buch! 🙂

    Viele Grüße ins Frankenland!

  26. Hey! Ich versuche so viel wie möglich auf meinem 6 Quadratmeter Balkon anzupflanzen. Ich freue mich über tolle neue Ideen und Tipps. Letztes Jahr habe ich bereits erfolgreich Kartoffeln, Bohnen, Karotten, Radieschen, Tomaten, Erdbeeren geerntet. Und weniger erfolgreich Zucchini und Kürbis 🤗 Aber es macht so viel Spaß, auch das was nicht funktioniert.
    Über dein Buch würde ich mich sehr freuen.
    LG Nina
    Instagram: nina.im.wunderland

  27. Ich stehe noch ganz am Anfang, was das Balkongärtnern angeht – von daher würde ich mich über Anregungen aus Deinem Buch sehr freuen!
    Danke für die tolle Verlosung und den schönen Blog!

  28. Hallo liebes Gartenfräulein,
    ich habe hier in Jena seit 3 Jahren einen kleinen Schrebergarten, der mir unheimlich viel bedeutet und eigentlich ein ganz klassischer Schrebergarten ist. Nun müssen wir im Sommer vielleicht in eine andere Stadt ziehen und dann müsste ich den Garten aufgeben – es bricht mir das Herz..
    Aber auch in der neuen Stadt würde ich mir etwas zum Gärtnern suchen – Ideen und Inspiration sind also hochwillkommen :).
    Viele Grüße, Anne

  29. hobbygarten90

    Ich starte dieses Jahr meinen groben Balkon anstatt Garten mit viel Platz und Gewächshaus. 💕

  30. Mein Stadtgarten ist ein Schrebergarten mitten in der Stadt 😊 hier wächst im Sommer das Gemüse in Hochbeeten und ich kann mir Blumensträuße für die Wohnung binden.
    👩🏻‍🌾 Schau doch mal vorbei bei Instagram 😊 stadtmaedchenkueche

  31. Oliver Borres

    Ich gärtner auf meinem Balkon, hier wächst essbares wie Salat, Radischen Tomaten, Kräuter und Heilpflanzen. Ab und zu darf ich auch mal unter beaufsichtigung meiner Mutter bei ihr im Garten etwas machen. Sie ist da sehr eigen in der hinsicht 🙂 Und dann habe ich ja noch unseren urbanen Garten, gleich eine Ecke weiter, wo ich die meiste Zeit nach Arbeit verbringe. Ich denke mal, so Ende Februar geht es wieder los. Chillis und Paprikas sind schon gesäät, bald sind die Tomaten dran, ich denke mal so Mitte bis Ende März.Letzte Woche habe ich schon mal meinen Balkon etwas aufgeräumt und abgestorbenes entfernt. Die Fetthenne sowie einige Kräuter treiben auch schon wieder aus. Einiges wird wohl wie immer nicht mehr wieder kommen, aber das kennen wir ja schon. Alles liebe aus Berlin. Gruß Oliver

  32. Babsy Widauer

    Hallo,
    habe erst deinen schönen Blog gefunden und werden heute mal nichts machen außer stöbern.
    Wir leben in einem großen Haus auf einem Dorf in Oberbayern, mit einem großen Garten. Da ich seit 10 Jahren im Rollstuhl sitze wird dieser leider so gut wie gar nicht mehr genutzt . Wenn ich in der Stadt wohnen würde, würde ich ihn freigeben – da könnten Kinder spielen, Gärtner anbauen…ach wie schön.
    Aber dieses Jahr geh ich es an, ich möchte mir Rollstuhlfreundliche – Hochbeete bauen. Ich finde es einfach so schön zu gärtnern und man muß sich einfach trauen und machen.
    Babsy

    • Garten Fräulein

      Liebe Babsy, das freut mich aber, dass du meinen Blog entdeckt hast! Ich wünsch dir ganz viel Freude beim Stöbern!
      Das mit den rollstuhlfreundlichen Hochbeeten finde ich eine super Idee und in der Gruppe macht das Gärtnern ja eh noch viel mehr Freude 🙂

  33. Liebe Silvi, ich gratuliere dir ganz herzlich zum neuen Buch! Seit ich in Hamburg wohne, habe ich endlich einen richtigen Garten. Unsere Hochbeete sind ein wahrer Gewinn für unsere Ernährung, alle Kräuter, Salat und sogar die Erdbeeren haben wir jetzt immer vor der Tür. Ich kann es kaum erwarten, bis die warme Jahreszeit wieder losgeht. Liebe Grüße, Jule

  34. Hallo Gartenfräulein,
    der Blog gefällt mir, und da wir seit letztem Jahr einen Kleingarten in der Stadt haben, folge ich seitdem auch regelmäßig. Das Buch klingt natürlich spannend.
    Unseren Garten, der gar nicht so klein ist, wollen wir im Frühjahr ein wenig zur Spielwiese unserer Tochter umgestalten, außerdem ein paar Bäume pflanzen, die natürlichen Schatten spenden sollen. Insgesamt soll er deutlich gemütlicher werden, da er bisher sehr zweckmäßig zum Gemüseanbau aussieht, da steht also ziemlich viel Arbeit an. Außerdem wird unsere Kreativität gefordert, aber vielleicht hilft dabei ja auch dein Buch? 😉
    Zusätzlich wollen wir wieder Kräuter auf dem Balkon pflanzen, da der Garten leider nicht direkt vor der Haustür liegt.
    Dann hoffe ich mal auf mein Glück und wünsche viel Erfolg mit dem Buch.
    Simon

  35. Liebe Silvia,

    während meiner Ausbildungszeit in Bielefeld konnte ich den Garten unseres Hauses mitnutzen. Da die anderen Mieter sich eher weniger dafür interessierten hatte ich freie Hand 🙂 mit einem Ausbildungsgehalt musste ich etwas erfinderisch werden, was Pflanzgefäße etc. anging. Ich hab dann größtenteils Balkonkästen und 10l Mülleimer von Ikea verwendet. Johannisbeertomaten, Chilis und Physalis sind richtig gut darin gewachsen, obwohl ich etwas Bedenken wegen des doch eher kleinen Volumens hatte. In die Balkonkästen kamen natürlich Kräuter (Basilikum, Minze und Kamille),aber auch selbst herangezogene Dahlien (nicht gefüllt für die Bienen) und Zinnien, was auch super klappte. Da ich jetzt studiere, ziehe ich im März in eine WG. Wir haben einen kleinen Balkon und meine zukünftigen Mitbewohnerinnen „lassen mich machen“…Mal schauen, was mir da so einfallen wird! 🙂

    • Garten Fräulein

      Das hört sich ja sehr vielversprechend an! Ich habe damals als Studentin auch in meiner WG die Fensterbretter mit leeren Bechern und sonstigen „Abfallgefäßen“ begrünt 🙂

  36. Wie schön! Endlich habe ich wieder die Zeit und Muße für das große Thema Garten, da kommt mir dein neues Buch wie gerufen 🙂
    Blumige Grüße von Ingrid

  37. Ich habe einen Balkon in Hamburg und möchte ihn nach einem kleinen Makeover (neuer Boden, neue Möbel) wieder üppig mit Zier- und Nutzpflanzen begrünen. Da ich viel Sonne habe, soll es wahrscheinlich u. a. Tomaten, Lavendel und mediterrane Kräuter geben. Außerdem überlege ich seit einiger Zeit, einen Schrebergarten mit Freunden zu mieten. Dein Buch wäre bestimmt der richtige Anstoß, um es endlich in die Tat umzusetzen. 🙂

    • Garten Fräulein

      Super! Viel Sonne hätte ich auch zu gerne auf meinem Balkon – bei mir ist es ja sehr schattigen. Ich mache zwar das beste draus, aber über ein wenig mehr Sonnenstrahlen wäre ich echt dankbar…

  38. Stefanie Herrmann

    Mein Stadtgarten wird sich wieder auf meinem Balkon befinden. Inspiriert von dir. 🙂
    Hatte letztes Jahr neben ein paar bienenfreundlichen Blumen Tomaten, Zucchini, Paprika, Radieschen und Erdbeeren. Mit den Zucchini und Radieschen hat es aber nicht so wirklich geklappt.
    Mal gucken, was ich dieses Jahr mache. Dein neues Buch wäre bestimmt eine sehr gute Inspiration. 🙂
    Wünsche dir viel Erfolg mit dem Buch!

  39. Super Buchtipp, liebe Silvia!
    Im letzten Jahr wurde mein Balkon saniert. Aus 3 Monaten wurde fast ein ganzes Jahr. Ich gehöre genau zu jenen Stadtbewohnern für die ein Leben ohne Balkon undenkbar wäre. 🙂 Darum tat das auch richtig „weh“.
    Ich freue mich schon darauf, endlich wieder buddeln zu dürfen und auf das viele Grün. Die Bank auf dem Foto „Zimmer im Freien“ sieht toll aus. Gibt es zu der oder sonstigen Möbeln auch Tipps im Buch?
    Dank Dir und liebe Grüße
    Sonja

    • Garten Fräulein

      Danke liebe Sonja! Dein Balkon sieht aber auch sehr schön aus!!!
      Tipps zu Möbeln gibt es nicht, da die Inspiration rund um die Gartenmöglichkeiten in der Stadt im Vordergrund stehen.
      Die Bank habe ich mal bei Kare gekauft und sie steht schon seit Jahren – bei Wind und Wetter – dort und ist unverwüstlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop