Auberginen Rezept

Mein all time favorite Auberginen Rezept

Es gibt Gemüse im Leben, aus dem macht man immer das gleiche Gericht und es schmeckt jedesmal köstlich. Bestimmt habt ihr sowas auch oder? Bei mir ist das bei der Auberginen der Fall. Sie ist regelmäßig in meiner Bio-Abokiste und so gut wie jedesmal mache ich ein und dasselbe Rezept daraus. Es schmeckt mir, es ist einfach in der Zubereitung und irgendwie mag ich bei Auberginen absolut kein Risiko eingehen. In der Tomatensoße habe ich es schon probiert oder aber paniert, alles nicht mein Fall. Also zur Abwechslung mal an Altbewährtem festhalten. Vielleicht gefällt euch mein Rezept ja auch so gut, dass ihr nichts anderes mehr kochen möchtet. Oder aber, ihr habt vielleicht ein noch viel besseres Rezept für mich?!

Zutaten für das Auberginen Rezept

  • 2-3 Auberginen
  • 1 Tasse Couscous
  • 1 halbe Chilischote
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Minze
  • 1-2 TL flüssiger Honig
  • 1 Limette
  • 5-8 EL Olivenöl
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Becher griechisches Joghurt
  • Pfeffer & Salz
  • 1/2 TL Kardamom-Pulver, Rosenpaprika, Koriander und ein Hauch Zimt
  1. Als erstes wird eine Paste für die Auberginen-Hälften hergestellt. Dazu die zwei Knoblauchzehen pressen, ein Stück Ingwer klein schneiden, die halbe Chilischote zerkleinern und die Gewürze dazu geben. Dazu 1 TL Honig, reichlich Olivenöl, und den  Saft einer halben Limette geben. Nun alles gut verrühren! Schneidet die Auberginen in der Mitte durch und ritzt die Schnittfläche mit einem Messer ein. Danach die Paste großzügig darauf verteilen.
  2. Die bestrichenen Auberginen kommen bei 200 °C Umluft für ca. 20-30 Minuten in den Backofen. In der Zwischenzeit kann der Couscous quellen. Gebt dafür etwas heißes Wasser und ein wenig Salz in eine Schale
  3. Nun fehlt noch ein Dip. Am besten schmeckt dazu eine Joghurt-Minzsoße. Einfach eine kleine Schüssel mit griechischem Joghurt füllen und ein Bund Minze klein hacken. Das Ganze dann mit ein wenig Limettensaft und Salz abschmecke
  4. Sobald die Auberginen schön weich sind, könnt ihr sie aus dem Ofen holen. Falls ihr euch nicht sicher seit, einfach mit der Gabel hineinstechen. Jetzt wird auch schon angerichtet! Gebt ein wenig Couscous und frischen, klein gehackten Koriander über die Auberginen und stellt den Dip bereit.

Lasst es euch schmecken 🙂

Aubergine-Zutaten
Auberginen Rezept

Noch mehr Rezepte und sommerliche Inspirationen findet ihr in meinem Online Magazin

Garten Fräulein Sommerkiosk

Kategorien Bunter Teller Fräuleins Rezepte

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

4 Kommentare zu “Mein all time favorite Auberginen Rezept

  1. Hallo Silvia,das hört sich ziemlich lecker an.Ich werde dieses Rezept auf jedenfall auch mal ausprobieren .Diese Begleitfotos machen wirklich Appetit darauf.Ich grüße dich😊

  2. Andrea Kronenberger

    Super Inspiration, vielen Dank!
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn bei mir gibt es Aubergine entweder in Tomatensoße oder als Auberginencreme.

  3. Anita Ottmann

    Ich habe ein leckeres Auberginenrezept für Dich zum Ausprobieren.

    Auberginen-Kaviar
    1 Aubergine mit der Gabel einige Male einstechen (sonst kann es sein, dass sie im Backofen „explodiert“, das gibt eine ziemliche Sauerei – hab ich schon ausprobiert – nicht nachmachen) und bei 180° im Ofen ca. 45 Min (je nach Größe) backen. Dann die Haut abziehen und die Aubergine kleinwürfeln.

    1 kleine grüne Paprika und 1 Zwiebel kleinwürfeln, 1 Knoblauchzehe pressen und alles in Olivenöl andünsten, dann zur Aubergine geben. 1 Fleischtomate würfeln und ebenfalls zugeben. Mit 1 EL kleinen Kapern, etwas Soße aus dem Kapernglas und Salz und Pfeffer abschmecken und lauwarm servieren. (Im Originalrezept ist noch 1 EL Zitronensaft angegeben, das tu ich aber nie rein).

    Schmeckt auch kalt als Salat zum Grillen.

    Liebe Grüße von

    Anita
    (einer ebenfalls gartennärrischen aus Friedberg bei Augsburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop