Kräuter

Bauerngarten Tee

Das Wetter meint es nicht gut mit uns und es wird nicht nur Zeit für heiße Gartensuppe, sondern auch für heißen Tee! Also ran an den Vorratsschrank – dort warten schon die Kräuter, die ich das Jahr über zusammen gesammelt habe und anschließend in einem bunt gemischten Tee verarbeitet habe.
Das Beste ist, wenn ihr jeden Monat ein paar Kräuter, die gerade in diesem Zeitraum in voller Kraft stehen, sammelt, wie zum Beispiel im Juni der Holunder. Dieser eignet sich besonders gut für einen Erkältungstee. Heiß und mit viel Honig hilft er, die fiesen Bazillen schnell wieder auszuschwitzen.

Mein Jahreszeiten-Tee ist ein ganz individueller Kräutertee, der unter anderem Kornblumen, Gänseblümchen, Pfefferminze, Rosenblüten, Himbeerblätter, Zitronenmelisse, Stiefmütterchen, Veilchen und vieles mehr enthält. Getrocknet habe ich die Kräuter in Pappschachteln auf der Terrasse. Wichtig ist dabei, dass ihr gut darauf achtet, dass die Kräuter nicht zu lange in der Sonne stehen. Sonst werden ihnen wertvolle Wirkstoffe entzogen.

In diesem Tee steckt nun alle Kraft und alle herrlichen Erinnerungen an den Sommer, so dass mir ganz schnell wieder sommerlich warm wird.

Kräuter

Kräuter

Tee

Kategorien Fräuleins Rezepte Kräuter

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlosen Kräuterleitfaden!

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

6 Kommentare zu “Bauerngarten Tee

  1. Teatime!
    Sieht so schön aus!

  2. Hätte ich nur im Juni Holunderblüten gesammelt, jetzt fängt ja bestimmt bald wieder die Schnupfensaison an. Werde ich mir für nächstes Jahr merken!
    PS: Schönes blogthema! Wenn du magst, schau doch auch mal bei mir rein.
    LG Lilli

  3. Wie schön, Deine Kräuter! Leider hab ich es dieses Jahr irgendwie verschlafen, Kräuter zu trocknen – außer beim Oregano, der wird aber eher zum Kochen als zum Tee verwendet… Letzte Woche im Bregenzerwald durfte ich im Hotel jede Menge leckeren Kräutertee trinken und das wo ich normalerweise eher ein Kaffeejunkie bin, war sehr sehr lecker! Und nächstes Jahr denke ich auch daran, Kräuter zu trocknen!
    LG, Mecki

  4. Gartenträumerin

    Die Holunderblüten haben wir alle für Saft verwendet, aber es gibt noch jede Menge andere Blüten und Kräutlein im Garten. Danke für deinen Beitrag, ich mach mich mal gleich auf zum Sammeln und Trocknen. Außerdem sieht der Tee richtig hübsch aus in den Gläsern und ist auch ein wunderbares Geschenk!

  5. Hallo, ich wollte Deinen Tee einmal ausprobieren und dieses Jahr einige Kräuter und Blüten / Blätter dafür sammeln. Bei den Rosenblättern bin ich mir aber nicht ganz sicher. Kann man hierfür eigentlich alle Rosenblüten aus dem Garten verwenden?
    Danke für Deine Antwort und Du hast einfach eine tolle Seite. Danke. Und einen guten Start in das neue (Garten)Jahr 🙂
    Gruß Christel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.