Irgendwie kann ich es immer noch nicht glauben, dass der Winter besiegt ist und der Sommer vor uns liegt. Aber die Zeichen der Natur sprechen eindeutig für sich. Im Garten sind seit gestern die Tomaten eingepflanzt, die Erbsen und Puffbohnen blühen und in der Wiese tummeln sich Flockenblumen und unzählige Akeleien. Somit ist es also wirklich wahr, wir sind Mitten im Frühling angekommen!
Daher wird nun auch der Speiseplan wieder bunter und vor allem blumiger. Heute möchte ich euch nämlich eines meiner Lieblingsrezepte vorstellen: Rosenbutter!
Ich bin ein großer Rosenfan und mag die duftenden Blüten nicht nur am Rosenbusch selbst, sondern auch in Kosmetik, Tees, Räucherwaren oder eben Butter.

Dazu braucht ihr
Blütenblätter von 1-2 stark duftenden Rosen
125g zimmerwarme Butter
Puderzucker nach Belieben

So geht’s
Die Blütenblätter vom Stengel entfernen und mit einem Messer kleinschneiden.
Die zimmerwarme Butter mit den Rosenblättern vermengen. Nun noch ein wenig Puderzucker dazu.
Anschließend kommt die Butter für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren könnt ihr die Rosenbutter in kleine Scheiben schneiden, so kommen die Blütenblätter besonders gut zur Geltung.

Besonders lecker schmeckt die Rosenbutter auf einem frischen Hefezopf oder einem dunklen Schwarzbrot.
Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

Rosenbutter-Zutaten

Rosenbutter

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone