Garten, Garten und nochmals Garten: Die vergangenen sieben Monate gab es für uns keine freie Minute, in der wir nicht in unserem Stadtgarten gesät, geerntet und gejätet haben. In all der Zeit schwebte die Frage über uns, wie es nach dem Ende der Landesgartenschau, auf deren Gelände sich unser Stadtgarten befindet, für uns weitergehen kann. Wird wirklich alles vorbei sein oder darf unser Traum von einem Bürgergarten im neuen Würzburger Stadtteil Hubland Realität werden?!

urban-gardening

Wir dürfen weiter wachsen!
Nun möchte ich dich nicht länger auf die Folter spannen, was die Zukunft unseres urbanen Gartens anbelangt: Nach einem sehr positiven Gespräch mit den unterschiedlichsten Beteiligten der Stadt Würzburg ist für uns seit Anfang Oktober klar, dass wir nicht aufhören müssen, sondern ein fester Bestandteil des neuen Stadtteils werden dürfen! Wie konkret das aussieht ist noch nicht ganz raus. Doch fest steht, dass unser derzeitiger Garten noch ein Jahr bleiben darf, bevor dann ein Umzug auf eine Zwischenfläche stattfindet: Bis wir dann schließlich eine Dauerfläche erhalten werden.

urban-gardening

Glückliche Gärtner
Wir sind überglücklich, dass sich unser Engagement für eine grüne essbare Stadt nun auszahlt und wir so viel positive Resonanz mit unserem Stadtgarten bekommen haben! Besonders schön ist es natürlich, dass die Einrichtungen der Stadt Würzburg dem ganzen Projekt so offen und begeistert gegenüber stehen und unsere Arbeit als wertvoller Beitrag zur Stadtteilentwicklung gesehen wird. Darauf haben wir uns erstmal ein Sektchen gegönnt :-)

Natürlich werde ich euch hier weiterhin an unserem Gartenprojekt teilhaben lassen und freue mich, falls jemand von euch mal in den Stadtgarten zu Besuch kommt!

urban-gardening

Ein bisschen Wehmut schwingt mit
Natürlich freue ich mich wie Bolle, dass wir bleiben dürfen! Gleichzeitig bin ich aber auch ein wenig traurig, denn mit dem Ende der Landesgartenschau (12.04.18-07.10.18) geht auch eine einzigartige Zeit für uns im Stadtgarten zu Ende. Ein aktiver Teil einer solchen Gartenschau zu sein ist schon etwas Besonderes, das einem wahrscheinlich nur einmal im Leben passiert. Für mich persönlich wahren es unglaublich intensive Monate, in denen ich Gemeinschaft nochmal ganz neu erleben durfte und mein Gartenwissen immens von all den schönen Aktionen profitiert hat. Dabei war natürlich auch der Austausch mit den Besuchern etwas besonders: Mal waren Besucher im Garten, die genau wie wir ticken, die freudestrahlend die Beete begutachtet haben und begeistert mit uns am Lehmofen standen. Aber es gab natürlich auch andere Gäste, die es nicht so schick gefunden haben, wie wir gärtnern – aber hier war dann eben Aufklärungsarbeit nötig :-) Alles in allem war es einfach eine einzigartige Erfahrung, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde!
urban-gardening

Faser- und Färberpflanzen wurden verarbeitet
Im Stadtgarten haben wir auch Beete mit Pflanzen angelegt, die schon fast in Vergessenheit geraten sind. Oder wusstest du, dass man aus Lein- und Hanfpflanzen Fasern herstellen kann und diese zum Beispiel mit einer speziellen Sorte von Tagetes einfärben kann?! Unten auf den Bildern sieht man das sehr schön und hier auf unserer Facebook-Seite gibt es noch mehr zu sehen. Dort bekommst du auch einen guten Eindruck von den vielfältigen Workshops, die wir in den vergangenen Monaten angeboten haben.

urban-gardening

urban-gardening
urban-gardening

urban-gardening

Nicht nur die Besucher haben sich bei uns wohl gefühlt. In unseren Totholzbaum sind mittlerweile Insekten eingezogen. Natürlich machen es sich auch Mäuse, Hasen und Vögel bei uns gemütlich. Ein schönes buntes Miteinander  :-)

urban-gardening

Wir senden Rauchzeichen aus und locken damit die Besucher an. Hinter der Menschentraube verbirgt sich unser Lehmofen, in dem wir fleißig Pizza gebacken haben.

urban-gardening

Damit wir auch im Winter noch etwas frisches ernten können wurde vor einigen Wochen Grünkohl gepflanzt. Dieser braucht aber erst noch eine Kälteperiode, bevor er auf dem Teller landet.

urban-gardening

urban-gardening

urban-gardening

Die Ringelblumen leuchten mit der Herbstsonne um die Wette.

urban-gardening

Der kleine Kürbis wächst munter vor sich hin.

urban-gardening

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone