Leherbienestand

Auf die Biene gekommen

Wie, du hast Bienen?! Ein ganzes Volk?! Diese und ähnlich entgeisterte Fragen habe ich in den letzten Wochen schon so einige Male gestellt bekommen. Somit möchte ich heute erzählen, wie es eigentlich dazu kam, dass ich imkere. Und ja, ich habe ein ganzes Volk 🙂

Wie alles begann
Als ich noch zuhause bei meinen Eltern gewohnt habe (die mir die Leidenschaft für´s Gärtnern mit gegeben haben) hat unser Nachbar irgendwann angefangen zu Imkern. Damit hat er den ersten kleinen Stein ins Rollen gebracht. Die Bienenkästen standen direkt auf dem angrenzenden Grundstück und ich habe mich dort total gerne aufgehalten und den Bienen zugeschaut. Außerdem hatte sich damit eine nicht versiegen wollende Honigquelle aufgetan 🙂 Honig esse ich wirklich für mein Leben gerne!
Doch so richtig für´s Imkern interessiert habe ich mich dann erst 2012, als ich meine ersten eigenen Garten pachtete. Dort war jede Menge Platz und viele Obstbäume gab es noch dazu. So hat sich in mir das Bedürfnis aufgetan, Bienenstöcken im Garten aufzustellen. Daher bin ich zu einem Imkerverein, um dort jemanden zu finden, der zwei seiner Völker zu mir stellen möchte. Doch die Hobbyimkern wollte lieber, dass ich selbst mit dem Imkern beginne. Damals habe ich mich aber einfach noch nicht soweit gefühlt und habe das Projekt „Bienen“ erstmal wieder begraben.

Ein paar Jahre später
Weitere 3 Jahre sind ins Land gezogen, bis ich mich ganz und gar für´s Imkern entschieden habe. Ein glücklicher Zufall war letztlich schuld daran. Der Imkerverein Würzburg hat der Urban Gardening Initiative „Stadtgärtner Würzburg angeboten, beim Kurs „Imkern auf Probe“ mitzumachen. Sofort war ich Feuer und Flamme. Gemeinsam mit drei meiner Garten-Freunde und rund 15 weiteren Teilnehmern lerne ich nun seit März, wie man sich um ein Bienenvolk kümmert.

Imkern
Imkeranzug

Biene
Mein eigenes Bienenvolk
Nach dem die ersten Monate des Imkerkurses vorbei waren, und die Grundkenntnisse damit vermittelt, traute ich mich an ein eigenes Volk. Das ist nach wie vor ziemlich aufregend für mich, doch bin ich froh, bereits jetzt das Bienenvolk bei mir zu haben. Dadurch, dass ich noch bis Ende des Jahres den Kurs belege, ist immer jemand da, der meine Fragen beantwortet und ich kann euch sagen, dass das nicht wenige sind 🙂

Für mich ist das Imkern eine unglaublich tolle und schöne neue Erfahrung. Es macht mir sehr viel Freude so viel Neues zu lernen. Besonders gut gefällt mir, dass ich nicht alleine damit bin, sondern in so einer tollen Gruppe gemeinsam mit anderen das Imkern lernen darf.

Kategorien Fräuleins Balkon Stadtbienen

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

7 Kommentare zu “Auf die Biene gekommen

  1. Hallo Silvia,
    das finde ich toll! Zwei alte Feunde von mir (Brüder) sind beide gelernte Imker, daher bin ich mit dem Thema immer wieder in Berührung gekommen. Auch ich liebe Honig! Nur bin ich ein wenig allergisch auf Bienestiche und muss deswegen aufpassen, obwohl Bienen mich nur als Kind gestochen haben (nämlich wenn ich drauftrat – und das kann ich ihnen wirklich nicht verübeln). Viel Freude mit deinem Bienenvolk und köstlichen Honig wünsche ich dir!
    Liebe Grüße,
    Veronika

  2. Hallo Sylvia,

    wir haben uns auch schon länger überlegt, ob wir nicht auch noch Bienen halten könnten. Wir haben aber bereits 35 Hühner und sind schon ziemlich im Stress. Die machen nämlich mehr Arbeits als man denkt 🙂 Aber der Gedanke an einen Honig von den eigenen Bienen… Da muss man eigentlich schwach werden. Mal schauen, ob wir uns noch Bienen zu legen. Ich denke schon.

    Weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog und freue mich schon auf die kommenden Artikel rund um die Bienen.

    LG Franz

  3. Hallo liebes Garten Fräulein,
    ich möchte Ihnen erst einmal zu Ihrer ganz bezaubernden Seite gratulieren. Mit viel Charme, wunderschönen Bildern und hochinteressanten Informationen, verwöhnen Sie Ihre Besucher und Gäste. Besonders gefällt mir die Idee mit dem Gewinnspiel.Unser Schwiegersohn ist Imker und von daher weiß ich, worum es bei der Bienenhaltung ankommt, wenn es um den Schutz und das Überleben unserer Bienen geht
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und freue mich auf die nächsten Beiträge vom Garten Fräulein…
    Liebe Grüße
    Heidi Ritter

  4. Friedemann

    Oh, das will ich auch, ich wohne in Berlin und habe eine schöne Terasse. Ich habe gelesen einmal jährlich trennen sich die Völker. So ich suche einen Imker, der Völker abgeben möchte. Für die Imker ist das wohl eher lästig, oder? Jetzt schreibst Du hast einen Kurs gemacht. Ich dachte ich bau eine Kiste alá http://www.bienenkiste.de und los geht´s? Ich werde berichten, wenn´s soweit ist. Bis dahin werde ich mal in Ruhe Deinen Blog lesen. Freu mich schon wieder auf’s gärtnern….

    • Garten Fräulein

      Hallo Friedmann,

      einfach so drauf loslegen ist keine gute Idee! Bienenhaltung ist viel komplexer als man auf den ersten Blick vielleicht denken mag. Selbst nach dem Kurs gibt es immer noch jede Menge Fragen – Imkern ist ähnlich wie das Gärtnern ein lebenslanges Lernen.

  5. Ich wurde auch angesteckt und kann es nun kaum noch abwarten meine ersten eigenen Bienen zu haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop