Kokedama

Frühlingshaftes Kokedama DIY

Es wird höchste Zeit für ein wenig Frühlingsdeko. Ich habe nämlich ein paar Kokedamas gebastelt! Dafür bin ich seit langem mal wieder in den Garten gefahren. Das war vielleicht ein schönes Wiedersehen. In meinem Garten wächst jede Mege Moss, was die Basis eines Kokedamas bildet. Bestimmt fragt ihr euch gerade die ganze Zeit „Koke-WAS?!“. So ging es mir zumindest, als ich das Wort zum ersten Mal gehört habe. Das ganze bedeutet „Mooskugel“ und ist eine japanische Technik der Pflanzengestaltung.

So bastelt ihr euer frühlingshaftes Kokedama

Material: Frühlingsblüher wie Hyazinthen, Narzissen, Primeln, Stiefmütterchen oder Traubenhyazinthen, frisches Moos, Gartenschnur oder zinnfarbener Basteldraht, Erde, Schüssel, Wasser

Schritt 1
Die Blumenerde in eine Schüssel geben und mit Wasser vermischen. Nur so viel, dass ein zäher Brei entsteht. Mit den Händen Kugeln (Durchmesser ca. 10cm) aus der Erde formen und überschüssige Wasser herauspressen. Ich habe aber auch ein paar Hyazinthen ohne Erdkugel gemacht. Das geht in dem Fall ganz gut. Aber wenn man ein Kokedema dauerhaft benutzen will sollte man die Erdkugel nehmen.

Schritt 2
Die Frühlingsblüher aus den Töpfchen holen und die Wurzeln vorsichtig von Erde befreien und ein wenig kürzen. (In die Erdkugel jeweils eine Mulde drücken und die Blumenzwiebel hineinsetzen. Erde rundherum gut andrücken.)

Schritt 3
Das Moos mit der grünen Seite nach unten auf den Tisch legen. (Erdball mittig darauf setzen.) Nun das Moos um die Kugel legen und leicht andrücken.Kreuzweise den Moosball mit Draht oder Gartenschnur umwickeln. Solange wickeln, bis das Moos gut hält.

Gegossen wird das Kokedama, indem man es für 1-2 Minuten in eine Schüssel mit Wasser taucht. Danach gut abtropfen lassen und das Moos vorsichtig „auswringen“.

Mein Tipp: Sind die Zwiebeln hinüber und verblüht, dann bitte nicht weg schmeisen, sondern mitsamt dem Moos in den Garten oder eine Wiese auspflanzen. Falls Draht verwendet wurde diesen vorher entfernen.

kokedama

kokedama

Die Schere findet ihr übrigens im Garten Fräulein Shopkokedama

kokedama

kokedama

Wenn ihr die Kokedamas auf Holz stellt, solltet ihr besser etwas unterlegen…aber für´s Foto sah es ohne einfach schöner aus 🙂

kokedama

kokedama

Kategorien Bastelideen Bastelideen DIY Fräuleins Welt

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

15 Kommentare zu “Frühlingshaftes Kokedama DIY

  1. Avatar
    Sylvia Sorg

    Juhuu 🙂

    Ooooh, das sieht bei Dir schon voll nach Ostern aus!!
    Das probiere ich mal.
    Bin schon ganz stolz, dass ich diese Woche zwei Hyazinthen-Gläser
    ergattert habe. Jetzt sitzen die Zwiebeln obenauf und ich hoffe, alles klappt…
    Grüße von der Saar,

    Sylvia

  2. Avatar

    Liebe Silvia ! Schön, wieder von Dir zu lesen ! Das sind ja wieder tolle Ideen. Mir steht der Sinn auch
    nicht mehr nach weihnachtsdeko und so werde ich morgen oder übermorgen Alles verräumen.
    Leider komme ich schlecht an Moos, da bei uns die Welt zu geschneit ist. Aber ich habe schon seit
    einiger Zeit große Mollegläser (für Berliner Weiße) mit weißen Töpfen und Blühpflanzen bestückt.
    so stehen im kühlen Küchenfenster ein weißes Alpenveilchen und eine weiße Calanchoe, die es
    günstig gab. Und im Wohnzimmer stehen nochmal 2 Gläser mit Mini-Amaryllis. Weil die noch nicht blühen und so etwas kahl aussehen, habe ich ein Immergrün geteilt und dazu gepflanzt. Eines blüht schon hellblau. Aber Hyazinthen sind mit ihrem Duft natürlich unschlagbar und so werde ich in das letzte der Weiße-Gläser doch ein Hyazinthentöpfchen stellen. Bald kommen ja auch die ersten Schnitt-Tulpen, die ich mir normalerweise zu Silvester leiste. Bei uns ist es lausig kalt, aber diese Schnee-atmosphäre hat auch was. Da denke ich oft: jetzt muß ich nicht mehr ins Engadin. Wenn mal einer unsere weiße Welt sehen möchte, hier die webcam-Adresse: http://www.isny/de.webcam. Die 2. Anzeige ist die Beste.Da gucke ich oft nach dem Wetter. Ha,ha !
    für heute liebe Grüße von Sibylle

    • Garten Fräulein

      Hallo liebe Sibylle,
      na das hört sich aber auch sehr schön blumig bei dir an!
      Hier in Würzburg ist es auch recht kalt gewesen in den letzten Tagen. Doch Schnee hält sich in unserem Kessel leider nur sehr selten. Auch heute ist es wieder eher mild – im Vergleich zu anderen Landesteilen. Dennoch mag ich nicht so recht nach draußen in letzter und hole mir den Garten dann doch lieber ins Haus 🙂

  3. Avatar

    Hast ja so recht,mir geht es genauso.Habe aber Glück ,die Blumenkaesten mit mediterranen Kräutern die ich zum ueberwintern ins Schlafzimmer stellte treiben kräftig aufs neue aus .Dazu noch wunderbare Duftkerzen im Wohnzimmer und schon kommt Fruehlingsstimmung auf.Deine Kokedamapflanzen finde ich ebenfalls sehr schön.

    • Garten Fräulein

      Das ist ja super, dass deine Kräuter austreiben! Bei mir ist das Zitronenbäumchen im Hausflur zu neuem Leben erwacht und blüht wie verrückt 🙂 Scheinbar haben unsere Pflanzen auch schon genug von der Winterruhe

  4. Avatar

    Das ist eine schöne Idee ein bisschen Frühling ins Haus zu holen,gefällt mir sehr.
    Viele Grüße
    Uta

  5. Avatar

    Liebe Silvia, wie cool ist das denn! So schöne Arrangements sieht man ja sonst nur in der Gärtnerei! Bei uns hats leider dzt auch noch Schnee und minus 10 grad also gehe ich jetzt nicht das Moos ausbuddeln. Aber lange kanns nicht mehr dauern! Den Begriff habe ich auch noch nie gehört, wenn ich ihn mir nicht merke sage ich halt einfach Pokemon dazu 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  6. Avatar

    Liebe Silvia,
    Das sieht ja toll aus! Und so ganz nebenbei kann man das Moos (was auch bei uns reichlich wächst) verwerten. Bei uns stehen die Hyazinthen-Zwiebeln im Moment in kleinen bunten Tassen im Regal. Aber ich glaube, ich werde mir später noch ein paar weitere besorgen…?
    Viele liebe Grüße!
    Claudia

    • Garten Fräulein

      Liebe Claudia,

      schön, dass ich dir eine Moos-Verwertungsidee liefern konnte 🙂
      Hyazinthen kann man doch gar nicht genug haben oder? Ich werde auch nochmal nachlegen und die Wohnung weiter in Frühlingsmodus bringen.
      Einen schönen Tag Dir

  7. Avatar

    Liebe Silvia,
    bei uns sind natürlich auch schon die ersten Hyazinthen eingezogen und ich kann es kaum erwarten, dass sie endlich ihren betörenden Duft in der Wohnung versprühen. Leider wächst bei uns am Haus kein Moos, dafür Unmengen an Efeu. Vielleicht bastel ich daraus eine „Verkleidung“.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva

    • Garten Fräulein

      Genau, mach doch ein Efeu-Bällchen daraus 🙂
      Heute scheint die Sonne so herrlich, da werde ich später mal in den Garten gehen und schauen, ob sich nicht doch schon die ersten Frühlingsboten zeigen. Auch, wenn es für uns noch Winter ist, die Natur macht sich seit der Wintersonnwende schon wieder auf den Weg Richtung Frühling. Wenn man genau hinschaut, sieht man Knospen an Bäumen und Sträuchern 🙂

  8. Avatar

    Hallo Gartenfräulein,

    ich habe gestern zufällig auf Anregungssuche deine Kokedama-Bilder gefunden und heute gleich mehrfach mit Viola und Muscari durch Förderschüler umsetzen lassen. Es sind wunderbare Kokedamas entstanden und hat den ansonsten oft arg pubertierenden riesig Spaß gemacht. Danke für deine tolle Vorlage und Beschreibung. Jetzt muss ich mir nur noch selbst eins machen ;-).

    Ein schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop