Rundgang durch den Sommergarten

Da nenne ich mich doch frech „Garten Fräulein“ aber wenn ich mich auf meinem Blog gerade so umschaue, dann habe ich euch viel zu lange nicht mehr in meinen Garten blicken lassen! Zumindest hier auf dem Blog, denn bei Instagram mache ich häufig kleine Videos (Insta Stories) und führe euch durch meinen Garten. Da gibts dann auch mal die weniger schönen Ecken zu sehen oder die Himbeeren, die nichts geworden sind.

Mittlerweile ist viel passiert im Garten. Als ich ihn 2015 übernommen habe gab es ja nicht mal ein richtiges Gemüsebeet. Damals war der Garten eine große ungenutzte Grünfläche. Alles musste erst angelegt und in Ordnung gebracht werden. Hier, in diesem Blog-Beitrag von 2015 könnt ihr den Garten von damals sehen. Seit diesem Frühjahr ist das einst große unbefestigte Beet in zwei geteilt worden. Außerdem haben wir eine Beet-Einfassung aus Holz gebaut und mit neuer Erde aufgefüllt. Das merkt man nun gewaltig, denn die Pflanzen haben so viele neue Nährstoffe, dass sie sich gar nicht mehr einkriegen. Die Tomaten tragen schon ganz viele Früchte und der Zucchini sieht aus wie ein Urwald-Gewächs. Die Kräuter fühlen sich im sonnigen Garten und auf der Terrasse ebenfalls wohl. Ich habe schon jede Menge Kräuter-Sträußchen gebunden, um für einen Wintervorrat zu sorgen.

Die Terrasse und alles was rund um Gartenhütte und Schuppen liegt haben wir erst in diesem Jahr so richtig angepackt. Um das Häuschen herum war es sehr wild; Brombeer- und Himbeergestrüppe so dicht wie bei Dornröschen. Daher gab es im Frühling einen radikalen Kahlschlag. Dabei haben wir erst entdeckt, dass es ein kleines Beet rund um die Hütte gibt. Darin wächst nun Lavendel. Außerdem gibt es endlich einen großen Tisch mit Bänken und eine Liege. Von dort aus hat man einen herrlich Blick in den Garten und kann die Seele baumeln lassen. Das gelingt aber leider nur sehr selten, denn schon sehe ich wieder eine Ecke, wo es noch was zu tun gibt 🙂

 

Beeteinfassung

Die Beet-Umrandung aus Holz hält die Wiese zurück und die Erde beisammen. Außerdem sieht es einfach super schön aus!

Garten Fräulein

Gartenweg

Der Lavendel im kleine Mini-Beet an der Terrasse

Lavendel

Die Kräuter fühlen sich auf der Treppe zu Terrasse wohl und genießen dort das Sonnenbad

Salbei

Bunt schattierter Salbei

Salbei

Im Schuppen stehen die Gartengeräte

Schuppen

Eine Liege und reichlich Platz für Gäste bietet nun die Terrasse

Terrasse

Gartenbeet

Kennt ihr schon den Garten Fräulein Shop? Dort findet ihr unter anderem auch meine Bücher.

Balkonjournal

Kategorien Fräuleins Garten Fräuleins Garten

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

24 Kommentare zu “Rundgang durch den Sommergarten

  1. Du hast die leckeren Kirschen vergessen 🙂

  2. Hach ja, so eine Terrasse zum Entspannen ist schon was feines! Wir haben unsere vor 4 Jahren selber gebaut und nutzen sie seitdem regelmäßig zum Kaffeetrinken, Frühstücken, Grillen oder auch einfach mal zum Nichts tun … Aber ich kenne das sehr gut, dass man dann viel zu schnell wieder etwas entdeckt, was man noch machen könnte 😀
    Liebe Grüße, Maggy

  3. Sibylle

    Liebe Silvia ! Herzlichen Dank für den „fotografischen“ Spaziergang durch Deinen Garten.
    Ich bin leider etwas trostbedürftig, da ich in dieser Woche die Nachricht bekommen habe, daß mein
    Gärtchen nun verschwinden muß, weil dort eine Straße gebaut wird. Typisch Stadt. Nun werde ich mal wieder einen Plan machen : Was paßt auf den Balkon und was muß ich abgeben. Eine Freundin von mir wird einige Pflanzen (z.B.Stachel- und Johannisbeere) in den Garten ihrer Tochter pflanzen. Für die 3 Heidelbeersträucher werde ich einen mind. 30-40 cm tiefen Holzkasten besorgen und an die Seite
    meines Balkons stellen. Aber die zauberhaften Schachbrettblumen, die ihre Freiheit brauchen ?
    Ich hatte immer ganz große Probleme mit dem Gießwasser, da es über einen Privatanschluß geht,
    und oft, gerade wenn es heiß war, abgestellt wurde. Die Stadt hatte das Urban Gardening zwar mal angeregt und den Grund zur Verfügung gestellt, aber sonst hat keiner mehr Interesse. Dann soll man sowas erst garnicht anfangen ! Ich denke, das war eine Art Alibi. „Wir tun was für die Bürger !“
    Aber Dein Garten ist sehr schön und auf den panaschierten Salbei bin ich echt neidisch !
    Hast Du schon mal rosa Malven ausgesät ? Lohnt sich ! In meinen Balkonkästen habe ich 5 Tuffs und die blühen jetzt voll ! Und die erste, selfmade Jungfer im Grünen ist auch aufgeblüht !
    Danke noch mal für Dein Trostpflaster und schönes Wochenende. Bei uns gibt es das Kinderfest.
    Liebe Grüße von Sibylle

    • Garten Fräulein

      Oh nein liebe Sibylle das tut mir sehr leid!
      Gerade beim Urban Gardening gibt es immer wieder Rückschläge zu verkraften. Leider gibt es häuft viel zu wenig Unterstützung von Seite der Stadtverwaltung. Ganz anders dagegen macht es diese vorzeige Stadt hier: http://www.andernach.de/de/leben_in_andernach/essbare_stadt.html

      Malven gab es früher immer ganz viele in einem Garten der Nachbarn – zuhause. Aber selbst hatte ich noch keine. Dafür blühen ja gerade jede Menge Ringelblumen, Cosmea und Borretsch, was sich alles selbst ausgesät hat. teilweise habe ich die Jungpflanzen dann im Beet verpflanzt

  4. Schön das du und mal wieder deinen Garten zeigst, der ist einfach toll. Würde ich gerne mehr von sehen, hatte ich ja auch schon mal geschrieben. Die Beete sind Klasse, und der Garten liegt schön gelegen, mitten in der freien Natur. Das hätte ich auch gern. LG

  5. Wiebke Weber

    Schöne , einladende Bilder aus Deinem Garten. Die Beetumrandung macht sich wirklich prima.
    Ein schönes Wochenende wünscht Fir
    Wiebke
    aus Kassel

  6. Du hast einen wunderschönen Garten und man sieht, dass es den Pflanzen bei dir so richtig gut geht! 🙂 Macht es deinen Tomaten gar nichts aus, dass sie kein Dach über dem Kopf haben? Freue mich auf weitere Einblicke in dein grünes Reich! Alles Liebe, Katharina

    • Garten Fräulein

      Also ich glaube bei den Tomaten hab ich einfach großes Glück. Es sind keine speziellen Sorten. Meine Mutter hat sie aus Samenkörnern großgezogen und mir dann welche abgegeben. Bei ihr steten sie aber unter einem Ach. Aber hier in Würzburg gibt es sehr wenig Niederschlag im Sommer. Ich vermute, dass es deswegen so gut läuft mit meinen Tomaten

  7. Och ,Silvia dein Garten sieht doch mittlerweile sehr toll aus ,wenn man bedenkt wie bescheiden es einmal dort angefangen hat.Dank deines Tipps hat sich meine Kapuzinerkresse so prächtig entwickelt das ich schon halbwegs von einer buschigen Hecke sprechen kann.Die Hummeln und Bienen sind begeistert.Vielen Dank!

  8. Liebe Silvia,

    ich hoffe, der Garten kommt nur manchmal auf dem Blog zu kurz und nicht im echten Leben. Das Bloggen – und speziell weil Du Dich ja damit auch selbständig gemacht hast – verführt manchmal dazu, viel zu viel Zeit drinnen zu verbringen und nicht so viel im Garten, um den es ja eigentlich geht. Ich kenne das nur zu gut.

    Ich wünsche Dir ganz ganz viel Garden Quality Time in Deinem schönen grünen Fleckchen Erde!

    Liebe Grüße
    Jessica

    • Garten Fräulein

      Ja, das ist schon manchmal nicht so ganz einfach alles unter einen Hut zu bringen. Aber vom Garten gibt es eben so wenig hier auf dem Blog, weil das doch sehr häufig mein Rückzugsort ist.

  9. Ich liebe es zu sehen, wenn Menschen Ihre Leidenschaft leben und das auch noch mit anderen teilen. Einen ganz tollen Blog hast du hier Fräulein 😉

  10. Sehr schöne Bilder von einem sehr schönen Garten! Daumen hoch!

    Dein Blog ist echt toll! Freue mich in entdeckt zu haben!

    LG
    Sabine

  11. Fanny Engelhart

    Auf der Suche nach Gartenblogs bin ich hier angekommen und WOW!
    Wunderschöne Bilder und alles ist so stilvoll aber trotzdem natürlich eingerichtet. Dein Garten und dein Blog sind wie eine Oase.
    Du hast eine tolle Arbeit geleistet, online sowie im echten Leben!

  12. Hallo Silvia,
    einen herrlich Garten hast du, da bin ich neidisch.
    Leider habe ich nur einen Balkon, bei dem nur wenig Licht hinkommt :-/
    Da vermisse ich gabz oft den wunderschönen Garten von meinen Eltern….

    • Garten Fräulein

      Liebe Sofie,

      also trotz meines Gartens und des Balkons vermisse auch ich ganz oft den Garten meiner Eltern. Das ist einfach eine besondere Oase für mich 🙂

  13. Tom Vogt

    Guten Tag,
    ich habe auch einen netten Sommergarten. Jedoch nicht so groß und erst ist von Glas umgeben. Den habe ich mir vor 2 Jahren angeschafft. Allerdings wird es bei mir nicht möglich sein, das Gemüse zu einem Wintervorrat zusammen zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop