Veilchen Essig

Veilchenblüten Essig

Hier in Würzburg ist der Frühling nun voll und Ganz angekommen. Ich habe das Glück, in einer Weinbau-Gegend zu leben. Hier ist es tendenziell immer ein paar Grad wärmer. Vor allem im Frühling kann man das ganz deutlich erkennen, denn die Natur ist jetzt schon voll und ganz im Frühlingsmodus angekommen. Die Forsythien blühen, die Blausterne, Gänseblümchen, Tulpen und Hyazinthen sind auch schon voll da und die ersten Frühlingsblüher, wie die Schneeglöckchen und Krokusse, sind sogar schon wieder weg.
Momentan breitet sich ein Blütenteppich aus Veilchen auf meiner Wiese aus und ich habe mir gedacht, dass ich den Frühling nun schnellst möglich konserviere und zwar in Form von Veilchen-Essig 🙂

Das benötigt ihr für euren Veilchen-Essig

  • saubere Glasfalschen
  • Trichter
  • Weißweinessig
  • Eine Handvoll Veilchenblüten
  • Ein wenig Deko, um die Flaschen zu verzieren

Schritt 1
Zupft vorsichtig die Veilchenblüten ab. Im Garten weiß ich, dass kein Hund seine Bahnen zieht doch was sonst vielleicht so durch die Wiese hopst…wer sich da unsicher ist sollte die Veilchen vorher in ein Sieb geben und vorsichtig mit Wasser abspülen. Anschließend gut trockenen lassen. Es macht nichts, wenn die Blüten welk sind.

Schritt 2
Während dessen könnt ihr auch die Flaschen vorbereiten. Diese müssen richtig sauber sein, damit sich später kein Schimmel bildet. Am besten mit heißem Wasser ausspülen und ebenfalls gut trocknen lassen. Die Verschlüsse dabei nicht vergessen!

Schritt 3

Nun kann es los gehen. Gebt mindestens. 1/3 des Flaschen-Volumens an Blüten hinein. Den Trichter auf die Flasche stellen und den Weißweinessig einfüllen. Wichtig ist, dass die Blüten vollständig mit Essig bedeckt sind. Nun gut verschließen und durchschütteln. Für 2 Wochen bleibt euer Essig nun in euerer Küche stehen. Anschließend würde ich euch empfehlen, die Blüten abzuseihen. Dazu den Essig eimal durch ein (sauberes) Sieb gießen.

So einen feinen Essig könnt ihr übrigens mit ganz vielen Sachen machen – das ganze Jahr hinweg z.B. mit Kapuzinerkresseblüten, Schnittlauchblüten, Himbeeren, Rosenblüten und natürlich Kräutern.

Ich bin gespannt, ob ihr auch schon mal Essig angesetzt habt und was eure liebsten Zutaten sind!

Veilchen Essig

Veilchen Essig

Veilchen Essig

Essbare Blüten selber anbauen? Das ist ganz einfach mit dem passenden Set aus dem Garten Fräulein Shop

essbare Blüten

Kategorien Essbare Blüten Fräuleins Rezepte

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

17 Kommentare zu “Veilchenblüten Essig

  1. Liebe Silvia,
    habe ich gestern noch mit den kandierten Veilchen geliebäugelt, ist es heute der Veilchenessig, den ich unbedingt ausprobieren möchte. Noch dazu mein erster Essig, den ich ansetzen werde. Wobei Rosenblütenessig auch sehr verlockend klingt.
    Vielen Dank für die schöne Anregung und das Rezept.
    Liebe Grüße
    Dani

    • Garten Fräulein

      Oh ja kandierte Veilchen sind auch ganz toll und auf Schokomuffins ein echter Blickfang 🙂
      Aber ich denke mit dem Essig hast du auch etwas ganz tolles und leckeres
      Viel Freude dabei wünsche ich dir

  2. Ich verarbeite jedes Jahr einen Teil meiner Kräuter zu Essig, denn manchmal wird es einfach zu viel zum Trocknen oder Einfrieren. Besonders mag ich Rosmarin im Essig, aber auch Essig mit Himbeeren finde ich sehr lecker! Veilchen habe ich noch nicht ausprobiert, stelle ich mir aber sehr fein vor….
    Liebe Grüße
    Gabi

  3. Liebe Silvi,
    da stöbere ich neulich im Zeitschriftenregal in Gartenzeitschriften und denke plötzlich: „Moment, die kenn ich!“
    Wie schön, dich in der Food&Farm zu sehen. Ich muss gestehen, ich habe vorher überlegt, aber dann war die Kaufentscheidung ganz schnell getroffen! Ein schöner Bericht, herzlichen Glückwunsch dazu 🙂
    Ich hoffe, dir geht es gut und sende dir frühlingsfrische Grüße,
    Britta

    • Garten Fräulein

      Liebe Britta,

      das freut mich aber riesig! Ich finde die Zeitschrift wirklich ganz klasse und habe mich daher besonders gefreut, ein Interview geben zu dürfen. Wie schön, dass du es entdeckt hast 🙂

  4. Catrin Beu

    Liebe Britta,
    Holunderblüten sind auch toll für Essig. Ganz sanft fruchtig.

    Müssen es bei den Veilchen eine bestimmte Sorte sein? Habe Hornveilchen im Garten.

    Liebe Grüße
    Catrin

  5. Liebe Silvia,
    das ist wieder ein ganz toller Tipp von Dir. BTW ich finde Deine Fotos auch immer sehr gelungen. Die bringen immer gleich richtig gute Laune.

    LG Marko

  6. Liebe Silvia ! Nach dem Frühstück gibt es immer ein EXTRA-Schmankerl : die Mails checken !
    Dein Essig-Bericht ist mit den Bildern wieder sehr anregend und grade die letzten Tage dachte ich:
    Holunderblüten muß ich dieses Jahr unbedingt holen. Natürlich werde ich Dein Essigrezept dann
    damit ausprobieren. Wird bestimmt lecker. Den kann ich mir sogar als Sirup-Ersatz vorstellen,
    nachdem im Sirup ja sehr viel Zucker ist. Stelle ich mir gut vor.
    Bei uns gibt es auch viele Veilchen, nur entweder in fremden Gärten oder an Stellen, wo Hunde hin kommen. Aber sonst werde ich allerlei andere Duftlieferanten ausprobieren. Ich habe viele kleine
    Flaschen aufgehoben, da ich für meinen 1 Personenhaushalt immer kleine „Gebinde“ kaufe. Jetzt
    werden diese nach und nach gefüllt werden. Man könnte auch erst den Essig in größeren Flaschen ansetzen und nach dem Durchseihen abfüllen (und auch verschenken) !
    Bei diesem Blog habe ich bemerkt, was es mit richtiger Bloggerei so auf sich hat. Daß nämlich ganz Viele ihre Gedanken und guten Tipps dazu geben. So soll es sein.
    Für Heute herzliche Grüße aus dem sonnigen und frühlingshaften Allgäu und von Sibylle

    • Garten Fräulein

      Liebe Sibylle,

      oh ja Hollunder – da mag ich ja am liebste die leckeren Küchle davon oder im Winter einen Tee. Aber an Winter ist so schnell nicht zu denken. Hier in Würzburg kommt der Frühling mit den warmen Temperaturen gerade wie ein kleine grüne Explosion in die Stadt. So herrlich!

  7. Hallo Silvia,

    du hast immer so wunderschöne Fotos 🙂 ! Welche Kamera nutzt du dafür und verwendest du zusätzliches Licht?

    Beste Grüße
    Alex

    • Garten Fräulein

      Danke Dir Alex!
      Ich habe weder zusätzliches Licht im Einsatz noch eine besonders tolle Kamera oder spezielle Objektive.
      Ich fotografiere mit einer Canon EOS 100D und dazu drei unterschiedliche Objektive. Meist mache ich alles mit der Festbrennweite, doch diesmal bin ich auf mein Standart-Objektiv gewechselt. Habe es gerade nicht griffbereit und auswendig weiß ich es leider nicht.

  8. Das ist ja ein klasse Idee! Ich stelle Essig immer selber her, aber bislang habe ich dazu nur Kräuter verwendet. Ich kann mir aber vorstellen, dass Blüten dem Ganzen eine zartere Note verleihen können. Die vielen Blütenblätter liegen ja sonst irgendwann auch ungenutzt auf dem Boden, ist ja schade drum. Ich mach mich mal ans Aufsammeln!

    Mit lieben Grüssen
    Arletta

  9. Vielen Dank für die Idee! Ich habe unter meine Sträucher im Garten auch gerade Duftveilchen gepflanzt und hoffe, sie breiten sich fleißig aus. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop