Blütenschmaus aus gefüllten Zucchiniblüten

Essbare Blüten sind ja im Moment wirklich in aller Munde (*hihi*). Mittlerweile gibt es im Supermarkt sogar schon Salat, in dem Blüten mit abgepackt wurden.  Doch eigentlich muss man Blüten nicht kaufen – wenn ihr einen kleinen Balkon, ein Fensterbrett oder eben einen Garten habt, dann könnt ihr dort eine ensptrechende Saatgutmischung ausbringen. Selbst werd gar nicht gärtnert, aber die Augen offen hält, findet essbare Blüten am Wegesrand. Hier eine kleine Aufzählung, was alles essbar ist: Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Borretsch, Cosmea, Kornblumen, Rosen, Dahlien, Taglilien, Lavendel….

Dieses Jahr nimmt meine Zucchini-Pflanze extreme Ausmaße an und ich habe ein bisschen Bammel davor, mich den Rest des Sommer nur noch davon zu ernähren. Doch bevor es überhaupt zu einer unkontrollierbaren Zucchini-Schwemme kommen kann werden nun vorsorglich die Blüten verspeist. Diese lassen sich mit allen möglichen Leckereien füllen. Da ich oft jede Menge Karotten in meiner Biokiste habe dachte ich mir, ich schlage zwei Gemüsesorten mit einem Kochtopf 🙂

Hier noch ein kurzer Einschub: Obwohl ich beinahe täglich koche, finde sich auf dem Blog doch sehr wenige Rezepte. Zum einen liegt das daran, dass es mir nicht so ganz leicht fällt, mein Essen erst zu fotografieren, bevor es in meinem Bauch landet. Wäre vielleicht schlauer, mich auf leere Teller zu spezialisieren. Noch dazu empfinde ich es als wesentlich schwieriger, ein Gericht entsprechend in Szene zu setzen anstelle von Gartenmotiven. Außerdem koche ich immer frei Schnauze und kann dadurch keine genauen Gramm Angaben oder Ähnliches in den Rezepten machen. Somit bekommt ihr hier einfach ein Inspirations-Rezept von mir.

essbare blueten

Zucchiniblüten gefüllt mit Karottenpüree – geschwenkt in Salbei- Zitronenthymhian-Butter  (Alles klar, das Garten Fräulein Sterne Restaurant ist hiermit eröffnet)

Zuerst geht es an die Zubereitung des Karotten-Püree:
Dazu die Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser gar kochen. Ins Kochwasser gebt ihr  vorher aber noch einen Esslöffel Salz und ein Lorbeerblatt.
Die Karotten abgießen und mit dem Stabmixer zu Brei verarbeiten. Dazu darf noch ein ordentliches Stück Butter und zwei Esslöffel Crème fraîche. Mit groben Meersalz und frischem Pfeffer abschmecken.

Die Zucchiniblüten sollten so frisch wie möglich geerntet und verarbeitet werden, da sie schnell welken. Versucht im Garten die Insekten vorsichtig von den Blüten zu schütteln. Vor allem Ameisen hatten sich beim mir im Inneren der Blüten versteckt.
Bevor die Füllung in die Blüten kommt wird noch der Blütenstempel entfernt. Die Blüten vorsichtig aufklappen und mit einem Teelöffel das Püree einfüllen. Je nach Blütengröße passen zwei bis drei Löffel hinein. Anschließend die Blütenblätter vorsichtig zufalten und leicht andrücken.

essbare blueten

In einer Pfanne wird nun die Butter erhitz. Dazu gebt ihr zwei Salbeiblätter und zwei Stängel vom Zitronenthymian. Darin jede Blüte einzeln schwenken und leicht anbraten. Am besten mit einem Löffel die heiße Butter immer wieder über die Blüte laufen lassen. Aus der Pfanne herausnehmen und dann auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Jetzt kann angerichtet werden! Dazu ein paar Blüten vor Borretsch, Cosmea und ein schattiertes Salbeiblatt. Fertig ist der Blütenschmaus!
PS: Das Püree lässt sich auch prima für gefüllte Teigtaschen, wie Ravioli verwenden. Davon gibt es aber keine Bilder…schon alles verputz.

essbare blueten

essbare blueten

essbare blueten

Zucchini-Blueten

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Kategorien Essbare Blüten Fräuleins Rezepte

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

19 Kommentare zu “Blütenschmaus aus gefüllten Zucchiniblüten

  1. Oliver Borres

    Sieht sehr lecker aus, werde ich auch mal ausprobieren. Hostablüten z.B. kann man ja auch essen, sind auch köstlich. LG

  2. Grosses Dilemma: ich liebe essbare Blüten am Teller, nur sind sie mir fast zu schön, um sie zu mitzuessen. Leider wahr!
    Liebe Grüße
    Dani

  3. Sibylle

    Liebe Silvia ! Deine herrlichen Bilder von den Zucchiniblüten plus Garnitur machen mich so richtig an.
    Wenn es das Gärtchen nächstes Jahr noch gibt, werde ich auch mal Zucchini anpflanzen.
    Mit den Rezepten für Andere ist das nicht einfach. Ich mußte mein ganzes Berufsleben über Rezepte bearbeiten und erklären. Professionell steckt da viel Arbeit drin mit Berechnungen u.s.w.
    Deine Überraschungsmails fand ich immer sehr schön und ich werde echt einen Entzug bekommen, wenn Du jetzt nur noch 1x im Monat schreiben willst. wird Dir da nicht langweilig ?
    Vielleicht werde ich doch noch ein Tagebuch anfangen. ABER: die Unterhaltung per Mail hat eben was Besonderes. Ob es nur immer auch die Andern sooo dringend interessiert ? Damit meine ich natürlich meinen Quark, den ich so verzapfe.
    Dann viel Spaß mit der gewonnenen Zeit ! Liebe Grüße von Sibylle

    • Garten Fräulein

      Keine Sorge liebe Sibylle, es wird bestimmt nicht langweilig.
      Lediglich die E-Mails kommen nun ein bisschen seltener aber hier auf dem Blog werde ich natürlich dennoch weiterhin ganz regelmäßig und zuverlässig schreiben 🙂

      Einen schönen Abend Dir

  4. Steffi H

    Klingt super lecker. Vielen Dank. Ich werde es mal ausprobieren. Versuche es dieses Jahr nochmal mit Zucchini auf dem Balkon, aber es werden leider nur so Mini-Zucchini. Aber schöne Blüten habe ich. 😉 🙂
    Vlg Steffi

    • Garten Fräulein

      Vielleicht ist der Topf zu klein? Damit die Früchte groß werden brauchen die Pflanzen ordentlich Platz und Nährstoffe. Daher ist ein großer Kübel und regelmäßiges Düngen zu empfehlen

  5. Das klingt lecker. Beim gestrigen Anblick meiner zwei Zucchinipflanzen habe ich mich schon erschrocken gefragt, was ich mit all den Zucchinis machen soll, die aus den unzähligen Blüten entstehen werden. Jetzt werde ich es gar nicht so weit kommen lassen und mal dieses Rezept ausprobieren. Vielen Dank und schöne Grüße, Antje

  6. Liebe Silvia,
    ich liebe Zucchiniblüten und könnte die im Sommer jeden Tag essen! Ich fülle sie meist mit Schafskäse und fein gehackten Tomaten und backe sie ein etwas Ei und Mehl aus. Das mit der Salbeibutter probiere ich unbedingt aus! 2 Lieblingsgeschmäcker in einem Rezept!
    Liebe Grüße, Caro

  7. Ach Silvia, ich hör jetzt deine Stimme beim Lesen deines Blogs- ich hab dich mit großem Vergnügen auf Rtl gesehen!
    Alles Liebe, Tanja

  8. Boah, in das Sternerestaurant muss ich auch mal. Das hört sich ja traumhaft an!

  9. Liebe Silvia,
    das ist das interessanteste Rezept, das ich gesehen habe, seit dem ich das Kochen für mich entdeckt habe. Ich halte mich übrigens auch nur sehr grob an Mengenangaben und koche am liebsten auch „frei Schnauze“. Ich finde, Du hast das Essen sehr gut in Szene gesetzt und wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    • Garten Fräulein

      Hallo Wolfgang, es schmeckt wirklich sehr gut – musst du mal ausprobieren 🙂
      Ich koche genau deswegen so gern, weil die Mengen-Angaben nicht so entscheidend sind wie zum Beispiel beim backen – das liegt mir gar nicht..

  10. Wow,Silvia dieser Bericht ist einfach top, allein die Bilder wunderbar da bekommt man wirklich Lust diese Rezepte in die Tat umzusetzen! Leider habe ich keine Zucchini auf meinem Balkon, aber kann man ja auch kaufen.Auch diese essbaren Blüten führen einem vor Augen was aus der Natur alles essbar ist,wirklich erstaunlich! Auf jeden Fall inspirierend und nachahmendswuerdig!☺😋🙌

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop