Holunderduft liegt in der Luft

Schon von Kindesbeinen an begleitet mich der Holunder. Er ist sozusagen mit verantwortlich für meine Garten-Leidenschaft 🙂 An heißen Junitagen haben wir uns früher auf dem Weg zu einer ganze Reihe von Hollerbüschen gemacht, um Dolden für Tee und Hollerküchle zu sammeln. Das war immer etwas ganz besonderes für mich. Gemeinsam saßen wir auf der Terrasse und haben die Blüten zerkleinert und für das Trockenen vorbereitet. Wenn wir dann Monate später, im tiefsten Winter bibbernd im Bett lagen und husteten gab es heißen Holundertee mit Honig.

Um kaum eine andere Pflanzen ranken sich so viele Geschichten und Weisheiten, wie um den Holunder.   Dabei kann ich mich an eine der vielen mystischen Geschichte besonders gut zurück erinnern: Angeblich leben in jedem Holunderbusch Pflanzengeister – die Hollinnnen. Diese darf man auf keinen Fall verärgern und besonders darf man nicht ohne Erlaubnis die Hollerblüten vom Busch schneiden, sonst droht großes Unheil. Noch schlimmer wäre es jedoch, den Busch einfach umzumachen, weil er im Weg ist. Das hat sich tief bei mir eingebrannt, sodass ich jedes  Jahr auf´s neue zur Holunderernte an diese alten Geschichten zurück denke. Bisher konnte ich die Geister noch immer beschwichtigen 🙂

Hier bei uns ist vor allem der schwarze Holunder weit verbreitet. Er wächst selbst in der Stadt an jeder Ecke. Sogar hier in meinem stätischen Innenhof steht ein Busch und drückt sich fest an die Hauswand. Manchmal habe ich fast das Gefühl, diese Pflanze sucht die Nähe von uns Menschen.  Also Augen auf, der nächste Hollerbusch kann nicht weit sein! Eine Holunderbusch kann man vielleicht übersehen, aber „überriechen“ garantiert nicht! Die Blüten verströmen einen intensiv süßlichen Duft, der sofort alle Erinnerungen an einen herrlichen Sommertag ins Gedächtnis zurück ruft. Wer es jetzt im Sommer nicht schafft, Holunder zu ernten erhält im Herbst eine zweite Chance. Die schwarzen Beeren, die der Busch dann trägt, lassen sich zu einem gesunden Saft oder einer Marmelade zubereiten.

Natürlich sind Holunderküchle unschlagbar, oft fehlt mir jedoch schlicht die Zeit diese in Ruhe zuzubereiten. Daher ist mein derzeitiges Lieblingsrezept eine aromatische Holundermilch. Dazu einfach 3 bis 4 Holunderdolden abschneiden für 2 Stunden in das Milchglas stellen. Schon ist das erfrischende Sommergetränk fertig!

Nun bin ich aber gespannt, was ihr aus dem Holunder so Feines macht!

 

Holunder
Holunder-Milch
Holunder

Garten Fräulein

Kategorien Essbare Blüten Fräuleins Garten Fräuleins Rezepte

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

18 Kommentare zu “Holunderduft liegt in der Luft

  1. Avatar

    Liebe Silvi!
    Ich freue mich auch immer sehr, wenn der Holunder blüht. Wegen seiner vielen geschätzen Eigenschaften habe ich sinngemäß mal gelesen (leider weiß ich nicht mehr wo):“ Wenn du an einem Holunderbusch vorbeikommst, verneige dich zweimal vor ihm. Wenn er blüht und wenn er Früchte trägt.“ Ich glaube, da ist viel dran.
    Dieses Jahr habe ich mal eine Erdbeer-Holunder-Marmelade eingekocht. Man pflückt ein paar Dolden und tut kleine Rispen in einen Papier-Teebeutel und lässt es mit den Erdbeeren und dem Gelierzucker einige Stunden ziehen. Dann vor dem Kochen gut ausdrücken und die Marmelade wie gewohnt einkochen. Unter in jedes Glas kommen noch abgezupfte Blüten. Die sehen toll aus,wenn die Marmelade in den Gläsern ist 🙂
    Liebe Grüße, Britta

  2. Avatar

    Gerade den zweiten Topf angesetzt.für Sirup.
    Holunderküchle kenne ich dafür gar nicht
    Grüße sonnenblume

  3. Avatar

    Liebe Silvia,
    Holunder ist wirklich ein toller und vielseitiger Strauch. Im Frühjahr habe ich einen kleinen Busch „gerettet“. Er sollte einfach entsorgt werden ?. Leider war er wohl schon ziemlich angeschlagen. Jetzt hege und pflege ich ihn. In der Hoffnung, dass er sich erholt. Ob ich je Holunderblüten oder Beeren ernten kann – ich würde mich sooo freuen!
    Dein Rezept mit der Milch ist toll! Das Probier ich dann auf jeden Fall mal aus!
    LIebe Grüße
    Claudia

  4. Avatar

    Liebe Silvia ! Herzlichen Dank für den schönen Holunderbeitrag. Da kenne ich natürlich auch ganz viele Geschichten. Z.B. habe ich vor mindestens 40 Jahren mal einen bezaubernden englischen Film mit dem vielsagenden Titel : „unterm Holderbusch“ gesehen. Das war einer der ersten Aufklärungsfilme. Für unsere Begriffe heute total harmlos. Es gibt ihn noch auf DVD, aber nur in England.
    Die Hollermilch kenne ich auch von meiner Mutter. Sie hat dann oft Kaltschale davon gekocht, mochten wir Kinder immer gerne. Mit Schneeklößchen !
    Holder Sirup koche ich jedes Jahr, lange bevor es „HUGO“ gab. Die Holderküchle sind eine ziemliche Arbeit und ich habe sie zuletzt für meinen Italienischkurs gemacht. Unsere Lehrerin kannte die Küchle mit Akazienblüten, Sie ist in Argentinien aufgewachsen, wo es wohl keinen Holunder gibt. Sie hat am meisten gegessen. die andren hatten teilweise Angst, weil sie so was nicht kannten.
    Jetzt warte ich aber auf Sonne, bevor ich meine Pflückstellen besuche. So 3 Tage muß sie schon noch geschienen haben, bevor ich mit Schere und Korb bewaffnet los ziehe.
    Den Tipp mit der Erdbeermarmelade finde ich auch toll und werde ihn an meine Schwester weiter geben
    die eine leidenschaftliche Marmeladenköchin ist.
    So könnte ich weiter fabulieren, aber andere möchten auch noch ihren Hugo dazu geben.
    Für HEUTE liebe Grüße, Ihre Sibylle

  5. Avatar

    Endlich ist es soweit und der Holunder blüht 🙂 Werde auch wie jedes Jahr Sirup darauf machen 🙂

  6. Avatar

    Hallo Britta
    Der Holunder ist ja wirklich vielseitig.
    Heuer habe ich zum ersten Mal eigenes Holunderblüten-Hydrolat gemacht. Jetzt kann ich daraus einen Kopfkissen-Spray oder ein Gesichtswasser zaubern.
    Jedes Jahr trockne ich Blüten für den Wintertee.
    Sirup müssen wir nicht darüber reden. Auch Sekt kommt immer mal wieder vor.
    Die Kinder liegen Holunderblüten-Küchlein. Wie Apfelküchlein aber drinnen sind die Holunderblüten. Darüber Puderzucker.
    Aus den Beeren gibt’s dann Marmelade, wenn wir schneller als die Vögel ernten können 😉
    Viel Spass beim Ausprobieren
    Grüess Pascale

  7. Avatar

    Darf ich Holunderblüten meinen Kanaren füttern ? Die sind so neugierig und probieren alles Neue.

  8. Avatar

    Ich habe mir einen Baum aus einem Steckling gezogen. Der hat nun 2 Jahre hintereinander herrlich geblüht, entwickelt aber keine Beeren. Woran kann das liegen? Vielleicht weiss ein Holunderfan Rat?
    Viele Grüsse aus Norwegen.

  9. Avatar

    Ich liebe Holunder auch! Ich finde der sieht auch richtig schön aus in der Blütezeit.
    Hast auch tolle Ideen was man so mit Holunder machen kann!! Ich nehme den Sirup auch gerne um Tees zu süßen!!

  10. Avatar

    Eine meiner Orchideen ist jetzt über 2,5 Jahre alt. Funktioniert ganz gut. Einfach alle sieben Tage für 10-60Minuten in lauwarmen Wasser tauchen und nicht direkt der Sonne aussetzen. Soll sie neue Triebe setzen mit Eiswürfeln beschleunigen. Ich habe die Erfahrung gemacht dass die weißen (bei mir) am längsten halten, vielleicht auch einfach nur Zufall.

  11. Avatar

    Wie der Tee schmeckt, kann ich nicht sagen, weil ich den noch nie getrunken habe. Aber in einem Bergurlaub habe ich mir mal Holundersaft bestellt, den ich mir irgendwie ganz anders vorgestellt habe und der doch gewöhnungsbedürftig war.

  12. Avatar

    Ein wunderbarer Beitrag! ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop