Der Selbstversorger-Balkon im Juli

Der Juli bringt einen ersten großen Erntesegen auf dem Selbstversorger-Balkon mit sich! Die Tomaten werden nun reif, die ein oder andere junge Zucchini ist bereits geerntet und Erdbeeren gibt es in Hülle und Fülle. Ab nun steht das Genießen des Balkons und deiner Ernte im Mittelpunkt! Natürlich gibt es auch ein paar kleine Aufgaben, um deinen Selbstversorger-Balkon weiterhin in Schuss zu halten!

Falls du dich fragst, was du aus deiner Ernte alles leckeres zubereiten kannst, dann wirf doch mal einen Blick auf meine Rezepte. 

Pflanzen beschatten

Bei Temperaturen über 35 Grad wird es auch den Pflanzen zu heiß und sie stellen über kurz oder lang das Wachstum ein. In der Gärtnersprache sagt man dann, dass die Pflanzen „hocken bleiben“. Wieder andere reagieren beinahe panisch und produzieren sofort Samenstände. Das ist häufig bei Salaten zu beobachten. Versuche daher deinen Balkonbewohnern eine Verschnaufpause im Schatten zu verschaffen: Spannen tagsüber bereits den Sonnenschirm auf oder rücke die Gemüsepflanzen in die schattigste Ecke deines Balkons.

Kräuter zurückschneiden

Sobald die ersten Kräuter wie Schnittlauch oder Lavendel verblüht sind steht ein Rückschnitt an. Falls du deine Kräuter regelmäßig aberntest, sodass sie gar nicht erst zur Blüte kommen, dann kannst du dir den Rückschnitt natürlich sparen. Nur, wenn man fleißig erntet oder jährlich einen Rückschnitt durchführt hat man lange Freude an den mehrjährigen Kräutern. Macht man das nicht verholzen sie oder wachsen einfach nicht mehr richtig weiter. Sobald die Blütenstände welk sind wird die Gartenschere gezückt. Führst du den Rückschnitt nämlich zeitig durch, werden deine Kräuter wieder zart und frisch und schmecken viel besser. Außerdem kommen sie so nochmal zur Blüte worüber sich vor allem die Insekten freuen.

Balkonpflanzen-pflege

So schneidest du die Kräuter: Der Schnittlauch wird bis kurz über die Erde herunter geschnitten. Zitronenmelisse oder Pfefferminze vertragen ebenfalls einen so kräftigen Schnitt. Lavendel und Thymian dagegen wollen nur auf Zweidrittel gestutzt werden. Falls du dir unsicher bist, wie dein Kraut zu behandeln ist, dann wirf einfach mal kurz dein Smartphone an und befrage Google oder aber du schreibst mir eine Nachricht.

Was du nun noch aussäen/pflanzen kannst

Damit es mit der Ernte auch bis in den Herbst hinein weitergeht kann nun nochmal ausgesät werden: Rote Bete, Fenchel, Radieschen, Mangold und natürlich jede Menge Salate passen perfekt dorthin, wo jetzt schon wieder Plätze frei geworden sind.

Mein Tipp: Falls du bald in den Urlaub fährst, dann solltest du jetzt eine kleine Anbaupause einlegen und erst nach deiner Rückkehr wieder mit dem Ausbringen neuer Pflanzen beginnen.

An- und hochbinden

Die ersten heftigen Sommergewitter bahnen sich an, darum muss nun alles niet- und nagelfest gemacht werden. Nicht nur, damit deine Pflanzen keinen Schaden nehmen, sondern damit auch die Nachbarn unter dir oder aber vorbeigehende Passanten nicht plötzlich von einem Topf getroffen werden. Sind einige der Pflanzen bereits zu einer stattlichen Größe herangewachsen (z.B. die Tomaten, Oleander oder wilder Wein),  so ist das Anbinden an einem Bambusstab oder das Festbinden direkt am Balkongeländer ratsam.  Aber bitte nicht zu fest, denn sonst schneidet das Jutegarn in den Stängel der Balkonpflanze ein.

Balkonpflanzen pflegeVerblühtes entfernen

Gerade noch war alles voller bunter Blüten und nun hängen da lediglich ein paar unschöne vertrocknete Reste der einstigen Pracht?! Damit deine Blühpflanzen weiterhin mit Blüten nur so protzen gilt es, die welken Blüten fortlaufend abzuzupfen. Ansonsten denkt sich deine Pflanzen, dass sie ihre Aufgabe bereits erfüllt hat Saatgut ansetzten darf. Damit muss sie aber noch warten, denn wir wollen weiterhin Blüten sehen! Durch das sog. Ausputzen der Blütenstände werden die Balkon-Beauties zu neuer Blütenbildung angeregt. Ich mache dazu mindestens einmal die Woche einen Rundgang über den Balkon.

Kategorien Selbstversorger

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

0 Kommentare zu “Der Selbstversorger-Balkon im Juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop