urban-gardening

Von Null auf Garten: In sieben Monaten zum Stadtgarten

Mittlerweile bin ich schon ein wenig melancholisch, wenn ich dran denke, dass sich ab Oktober so Einiges in und um unseren Garten herum verändert. Warum? Der Stadtgarten ist Teil der Landesgartenschau Würzburg und diese schließt am 07. Oktober ihre Tore. Dann werden die meisten Schaugärten zurückgebaut, einige alte Gebäude der ehemaligen Kaserne abgerissen und unzählige neue Häuser gebaut. Außerdem gibt es dann keine Besucher mehr, die im Stadtgarten auf und ab spazieren, bei unseren Workshops mitmachen oder uns beim Unkraut jäten unzählige Fragen stellen. Gerade dieser Austausch war eine große Bereicherung. Es war toll zu spüren, wie wir beim überwiegenden Teil der Besucher auf Begeisterung mit unseren Ideen gestoßen sind und diese dadurch weitergetragen werden.

Urban Gardening

Von Null auf Garten
Was mir besonders am Herzen liegt ist zu zeigen, in welch kurzer Zeit und mit wie wenig Einsatz von Geld und Baumaterialien wir diesen Garten kreiert haben. Wo vorher eine riesengroße steinige lehmige Brachfläche lag ist in nur wenigen Monaten unser Urbanes Paradies entstanden. Um ehrlich zu sein habe ich selbst lange nicht geglaubt, dass wir es rechtzeitig zur Eröffnung der Landesgartenschau schaffen. Doch mit jedem Samstag, den wir ab Oktober 2017 auf unserer Fläche verbracht haben, hat der Garten mehr Gestalt angenommen. Wochenlang bestand unsere Tätigkeit letztlich nur darin Steine von A nach B zu schaffen, Erde mit dem Lehmboden zu vermischen und die grobe Struktur des Gartens herauszuarbeiten.
Wir hatten vor Beginn der Arbeiten einen Plan gezeichnet, an dem wir uns entlang gehangelt haben. Einfach so darauf los Gärtnern ist bei rund 1.800qm nämlich nicht ratsam: Eine detaillierte Planung im Vorfeld war extrem wichtig. Hierzu gehörte auch das Akquirieren von Sponsoren und Spendengeldern. Für unseren Garten hatten wir erstmal nur 5.000€ zur Verfügung was nicht gerade viel ist, wenn man bei Null anfängt.

Stadtgarten

Stadtgarten02

Gemeinsam ist man stärker
Zu Beginn der Arbeiten waren wir bereits eine relativ große Gruppe, bestehend aus dem Verein der Stadtgärtner und dem Campusgärtner.  Doch es sind noch viele weitere Helfer zu uns dazu gestoßen! Über unser Netzwerk, Zeitungsartikel oder Facebook Gruppen haben wir versucht auf uns aufmerksam zu machen und es so tatsächlich geschafft noch weitere Gartenbegeisterte in unser Projekt zu holen. So sind wir rund 30 Leute geworden, die sich dem Garten angenommen haben. Natürlich können nicht immer alle kommen aber durch diese Menge an Leuten waren bei jedem Arbeitseinsatz (und es gab unzählige davon) mindestens fünf Personen vor Ort gewesen.

Auch nach Abschluss der gröbsten Bauarbeiten (Mitte April) hat die Gruppendynamik nicht nachgelassen. Ganz im Gegenteil, denn nun waren die schwierigsten und anstrengendsten Arbeiten vorbei und es ging immer mehr in Richtung Gemüse anpflanzen, Grillen, Unkraut zupfen, Ernten und genießen.

Jeder einzelne von uns hat sein Wissen aus den unterschiedlichsten Bereichen (was nicht nur gärtnerischer Natur war) zu 100% eingebracht. So konnten wir nicht nur unfassbare tolle Projekte auf die Beine stellen und den Garten zu einem echten Hingucker verwandeln, sondern auch gegenseitig wahnsinnig voneinander profitieren. Genau das ist auch das, was der Garten für mich ausmacht.: Gemeinschaft!

IMG_8360

Das Ende naht
Zwar ist die Landesgartenschau bald vorrüber und auch unser Garten wird sich durch diverse Bauarbeiten um uns herum nochmal verändern, doch erstmal müssen wir nicht abbauen und einpacken. Anfang Oktober wird es ein großes Treffen mit dem Garten- und Bauamt der Stadt geben und wir werden dann hoffentlich erfahren, wie es für uns langfristig weitergehen kann. Aktuell ist der Stand, dass uns eine Ausgleichsfläche auf dem Areal zugewiesen wird, wo wir dauerhaft bleiben dürfen. Das wäre natürlich ein Traum, denn so könnten wir einen lebendigen Stadtteilgarten entwickeln und den neuen Stadtteil „Hubland“ aktiv mitgestalten.

Stadtgarten03

stadtgarten-01

landesgartenschau-wuerzburg-9

landesgartenschau-wuerzburg

urban gardening

IMG_0421

landesgartenschau wuerzburg-14

landesgartenschau wuerzburg-3

urban-gardening09
Urbaner-Garten

686d83cd-b45e-45a4-af07-0a629d92ebdc

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Kategorien Allgemein Fräuleins Welt Stadtgärten

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

13 Kommentare zu “Von Null auf Garten: In sieben Monaten zum Stadtgarten

  1. Ich drück euch die Daumen das es weiter geht. LG

  2. Liebe Silvia,

    die Bilder von eurem Stadtgarten sehen so schön grün und bunt und üppig und nach viel Spaß gemeinsam bei der Arbeit aus! Und – naja – auch nach sehr viel Arbeit!
    Ich finde das Projekt sehr beeindruckend und bin beim Lesen richtig fröhlich geworden! 🙂

  3. Wirklich toll, was ihr da auf die Beine gestellt habt! Ich hoffe für euch, dass ihr eine dauerhafte Bleibe bekommt! Lg Carmen

    • Garten Fräulein

      Liebe Carmen,

      ich halte euch hier auf jedenfall auf dem Laufenden aber wir sind sehr zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden und den Stadtteil mit unserem Garten weiterhin bereichern dürfen 🙂

  4. Was für ein tolles Projekt – irre, was ihr da geschaffen habt! Ich drücke euch die Daumen, dass ihr eure Idee vom Stadtteilgarten weiter leben dürft! Alles Liebe, Kitty

  5. Unglaublich, was aus einer Brachfläche und einer Gruppe gemeinsam alles erreicht werden kann, wenn alle anpacken und ihre Erfahrungen und Ideen einbringen. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr den Großteil irgendwo wieder aufbauen könnt und so auch in ein paar Jahren noch an diese Zeit erinnert werdet.
    Viele Grüße, Antje

  6. Hallo, Silvia!
    Ich habe Dich gesten in der Sendung „Querbeet“ gesehen! Zu schade so ein schönes Projekt aufgeben zu müssen!
    Liebe Grüße aus Saarbrücken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop