Tomaten pikieren – ein Meilenstein bei der Tomatenanzucht

Nachdem die Tomatensamen Mitte März in die Anzuchterde (mehr Infos) kamen sind mittlerweile kleine Setzlinge aus ihnen geworden. Somit wird es Zeit für den ersten großen Meilenstein der Tomatenbabies: sie werden pikiert. Das bedeutet schlichtweg, dass wir sie nun umtopfen. Schritt für Schritt zeige ich dir wie das Pikieren vonstattengeht.

Was du zum pikieren der Tomaten brauchst

Erde: Hochwertige Bioerde wie zum Beispiel eine Tomatenerde, Gemüseerde oder Universalerde. Sehr gut finde ich die Tomaten- und Gemüseerden vom Compo.*

Töpfe: Das neue Pflanzgefäß sollte mindestens 10 Zentimeter Durchmesser haben.Vielleicht hast du noch leere Töpfe vom letzten Jahr, in denen du Kräuter oder Blumen gekauft hast. Diese verwende ich immer wieder für die Tomatenpflanzen.

Gießbrause: Einen sanften Strahl zum Angießen der umgetopften Tomatensetzlinge

Holzstecker: Da nun jede Tomate in einen eigenen Topf zieht brauchst du zusätzliche Pflanzenstecker* auf welchen du die Sorte vermerkst.

Werkzeug: Pikierstab, Bleistift oder einfach deine Finger.

Schritt 1
Bereite die neuen Töpfe vor und befülle sie mit Tomatenerde. Auf keinen Fall dürfen die Setzlinge nochmal in Anzuchterde eingepflanzt werden. Sie brauchen ab nun richtig viele Nährstoffe, damit sie zu großen stabilen Pflanzen heranwachsen. Die Tomatenerde ist vorgedüngt und hat somit die optimale Zusammensetzung. Das schmeckt den Kleinen 🙂

Schritt 2
Je nachdem, welche Gefäße du für die Anzucht verwendet hast holst du die Setzlinge nun vorsichtig aus ihrem alten Zuhause. Ich kann meine Töpfchen einfach aufbrechen. Hast du aber Anzuchtschalen oder andere sehr stabile Gefäße, dann hilft es mit dem Pikierstab (es geht auch gut mit dem Finger) vorsichtig, leicht seitlich unter den Setzling zu gehen und ihn anzuheben.

tomaten pikieren

Schritt 3
Nun werden die Wurzeln leicht einkürzen. Diese hängen oft ganz lange nach unten und passen kaum in den neuen Topf. Du kannst beruhigt 1/3 der Wurzellänge mit den Fingern abkappen. Das Einkürzen trägt zur Standfestigkeit der Pflanzen bei und sie bildet ein kräftiges und gesundes Wurzelwerk aus.

tomaten pikieren tomaten Setzlinge pikieren

Schritt 4
Damit die kleine Tomatenpflanze gut im neuen Topf ankommt machst du mit dem Bleistift, Pikierstab oder deinem Finger ein Loch in die Erde.

tomaten vereinzeln

Schritt 5
Die Tomatenpflanzen werden nun ziemlich tief in die Erde gesetzt. Lediglich ein Fingerbreit über der Erde bleibt noch frei. So entwickeln sie sich zu viel kompakteren Pflanzen und bilden noch mehr Wurzeln. Wichtig ist, dass ihre Blätter nicht mit der Erde in Kontakt kommen. In einigen Wochen, wenn die Setzlinge schon zu großen Pflanzen herangewachsen sind kannst du auch die unteren Blätter entfernen. tomaten pikierenGarten Fräulein Tipp
Ich hole mir von einer Sorte erstmal einen Setzling nach dem anderen aus der Erde und pflanze ihn direkt in sein neues Gefäß. Im Anschluss beschrifte ich dann nochmal jeden Topf mit einem Holzstecker, auf dem ich die Sorte vermerke wie z.B. „Johannisbeertomate Spoon“.

Schritt 6
Zum Schluss werden alle noch angegossen. Dazu verwende ich wieder mein allerliebstes Werkzeug. Die Gießbrause* mit ihrem sanften Wasserstrahl.

tomaten pflanzen pikieren

Besonders wichtig: Tomatenpflänzchen einmal täglich glücklich anlächeln. Das fördert das Wachstum 😉

Fotos von Julia Romeiß

*Affiliate Links: Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Klickst du darauf landest du z.B. bei Amazon. Falls du das verlinkte Produkt kaufst bekomme ich eine kleine Provision von der Plattform. Keine Sorge, dir fallen dafür keine Extrakosten an. Ganz im Gegenteil, denn du unterstützt auf diese Weise meine Arbeit als Gartenbloggerin. Vielen lieben Dank dafür.

Kategorien Anzucht

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlosen Kräuterleitfaden!

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

0 Kommentare zu “Tomaten pikieren – ein Meilenstein bei der Tomatenanzucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.