Ich lasse die Sonne gießen! Automatische Bewässerung für den Balkon

Werbung /Ehrlich gesagt hatte ich immer ziemlich großen Respekt davor mir ein automatisches Bewässerungssystem für den Balkon anzuschaffen. All die Schläuche, die Verbindungsstücke, der Preis und die ganze Technik. Ich habe es mir nie so recht zugetraut das ordentlich hinzubekommen. Vielleicht kennst du das Gefühl?! Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich! Es lohnt sich die „Angst“ zu überwinden und sich endlich zu trauen. Eine automatische Balkonbewässerung für den Urlaub oder auch als dauerhafte Lösung ist:

  • gar nicht schwer zu installieren. VERSPROCHEN!
  • gießt sogar besser als man selbst (oder die Urlaubsvertretung), da die Technik ziemlich schlau ist und super funktioniert!
  • ist vor allem auch für den Südbalkon, der im Sommer extrem viel Wasser braucht, eine tolle Lösung die dir sehr viel Arbeit abnimmt.

Aqua Bloom von GARDENA – jetzt gießt die Sonne!

Auf dem Balkon ist in den wenigsten Fällen ein Wasseranschluss vorhanden. Wenn man Glück hat gibt es eine Steckdose aber auch das ist eher selten der Fall. Daher haben sich die findigen Produktentwickler von GARDENA ein automatisches Bewässerungssystem überlegt, das mit Sonnenenergie läuft. Mit der solarbetriebenen Bewässerung „Aqua Bloom“ kannst du bis zu 20 Balkonpflanzen ausstatten! In meiner Schritt für Schritt Anleitung zeige ich dir, wie das geht!

So klappt die Installation problemlos

Zuerst einmal legst du alles was das Set beinhaltet vor dich auf den Boden und schnappst dir die Anleitung. Es ist wirklich nicht schwer zu verstehen. Außerdem ist so viel Schlauch vorhanden und weitere Verbindungsstücke, dass du es ohne Probleme auch geregelt bekommst, falls du doch mal etwas „ausbügeln“ musst. Da mein Balkon relativ groß ist habe ich zuallererst etwas umgeräumt und die Pflanzen, die bewässert werden sollen, zusammen an einen Platz gestellt.

Zur Info: Pro Balkonkasten habe ich zwei bis drei Tropfer installiert. Je nachdem, welches der 14 Bewässerungsprogramme du wählst reicht das völlig aus.

Der Schlauch lässt sich super in den Kästen und Töpfen verstecken und man bemerkt ihn tatsächlich kaum.

Wichtige Tipps für die Bewässerung

Zuallererst muss die Solarsteuereinheit einmal komplett aufgeladen werden. Dazu stellst du sie für mindestens 8 Stunden in die Sonne. Ist sie voll, leuchtet das kleine Licht grün. Die gute Nachricht: Du brauchst keine direkte Sonneneinstrahlung für die automatische Bewässerung. Das Gerät (was Solarelemente, Wasserpumpe und Zeitsteuerung beinhaltet) funktioniert auch auf einem eher schattigen Balkon.

Falls du die Bewässerung nur für den Urlaub verwendest solltest du unbedingt (mindestens) eine Woche vorher alles aufbauen und testen. So kannst du feststellen, wie lange der externe Wasserbehälter reicht und ob das gewählte Programm das passende ist. Es kommt natürlich ganz auf das Wetter an, wieviel deine Balkonpflanzen an Wassertröpfchen benötigen. Im Sommerurlaub würde ich dir empfehlen das 24-Stunden-Intervall mit 20 Minuten zu wählen. Im Frühling oder Herbst reicht dann auch etwas weniger. Das gilt es auszutesten.

Ich habe bisher einen 10 Liter Wassereimer aus dem sich die Tröpfchenbewässerung speist. Langfristig möchte ich aber auf ein größeres Gefäß umstellen, das mindestens 50 Liter fasst. Die Urlaubsvertretung hat bei mir nun lediglich die Aufgabe den Bottich regelmäßig mit Wasser aufzufüllen. Dafür kann der praktische Gartenschlauch (mehr dazu hier) verwendet werden.

Über diese Verbindungsstücke kannst du den Wasserkreislauf prima erweitern und so möglichst viele Gefäße mit dem Micro-Drip-System ausstatten.

Fotos Alexander Elsner

Kategorien Allgemein BALKON Fräuleins Balkon

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlosen Kräuterleitfaden!

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

4 Kommentare zu “Ich lasse die Sonne gießen! Automatische Bewässerung für den Balkon

  1. Wir haben uns dieses Jahr auch ein System von Gardena zugelegt, dass uns das Gießen im Garten erheblich erleichtert. Leider wird Gießen ja immer wichtiger.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  2. jenny humann

    Huhu aus Berlin. Danke für diesen Beitrag.
    Wichtige Frage: wie lange hält denn ungefähr das 10-Liter-Gefäß samt Bewässerung? (Bei den Temperaturen dieses Sommers 😩)

    Danke für deine Antwort!
    Jenny H.

    • Das ist ganz schwer pauschal zu sagen, da es ja auch auf deine Gefäße ankommt und wieviel du hast. Am besten testest du das vor deiner Abreise. Wahrscheinlich hält es nicht länger als 3 Tage.

  3. Ich habe mir auch eine Solar-Bewässerungsanlage besorgt und kann nur bestätigen: Auch ohne techn. Vorerfahrungen machbar und so befriedigend, wenn in der Dämmerung das leise Surren der Anlage anzeigt, daß alles funktioniert. Ein Tipp: die Tropfer sollten keine großen Höhenunterschiede zu überwinden haben und nach der Installation überprüfen, z. T. reicht die Kraft für den letzten Tropfer nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.