Balkon-Makeover

Der Selbstversorger-Balkon im Februar

Hast du im vergangen Jahr bereits mit dem Anbau am Balkon begonnen? Dann gibt es bestimmt ein wenig frischen Mangold, Petersilie oder gar die unverwüstlichen Ringelblumen zum ernten – diese sind essbar und gut für Salat oder eine Blütenbutter geeignet.

Winterarbeiten auf dem Selbstversorger-Balkon

Gießen: Falls du aus den vergangenen Jahren mehrjährige Pflanzen (z.B. Erdbeeren, Rosmarin, Schnittlauch) auf dem Balkon hast, darfst du nicht vergessen regelmäßig nach diesen zu schauen. Auch im Winter brauchen deine Pflanzen Wasser! Zwar nicht annähernd so viel wie während der Saison, doch austrocknen dürfen die Wurzeln nicht. Also ab und zu mal eine Runde mit der Gießkanne drehen. Selbiges gilt für Pflanzen, die im Winterquartier wie der Garage, dem Hausflur oder Keller stehen.

Knoblauch stecken: Tatsächlich darf schon etwas gepflanzt oder besser gesagt in die Erde gesteckt werden! Möchtest du im September gerne frischen Knoblauch ernten muss dieser nun in die Erde. Das ist kein klassisches Balkongemüse aber man kann auch im Balkonkasten ein paar Zehen zu Knollen wachsen lassen. Gut ist ein Kasten geeignet, in dem du Erdbeeren hast oder noch einpflanzen willst. Auch die Mischung mit Salaten funktioniert gut. Der Knoblauch muss mindestens 3cm tief gesteckt werden und sollte in Abstand von 10cm ausgebracht werden. Besorge dir dazu Brutzwiebeln und nimm nicht die Zehen aus dem Supermarkt.

Chili & Paprika vorziehen: Falls du deine künftige Gemüsepflanze gerne selbst aus Saatgut ziehen möchtest kannst du ab Mitte Februar mit Chili, Paprika oder auch Auberginen anfangen (Anleitung). Diese haben eine relativ lange Wachstumszeit und sind daher so früh dran. Alles andere hat noch bis März Zeit.
Übrigens ist es gar kein Problem dir später im Jahr erst Jungpflanzen zu besorgen. Schau einfach, wie es für dich am besten passt – alles kann nix muss 🙂 chili-anzucht

Schnittlauch auspflanzen: Jetzt im Februar geht doch nichts über ein Butterbrot mit frischem Schnittlauch! Dieser ist mehrjährig und falls du ihn bereits auf dem Balkon hast kannst du schauen, ob er schon frisch austreibt. Ansonsten kannst du dir einen Schnittlauchstock aus der Gärtnerei besorgen. Bitte nicht aus dem Supermarkt, denn der ist nicht an das Draußen sein gewöhnt und verträgt das Auspflanzen nicht wirklich gut.

Nahrung für die Seele

Beim Selbstversorger-Balkon geht es zwar um den Anbau von allem, was man essen kann, doch bin ich total ausgehungert 😉 Ich sehne mich nach Farbe und Frühlingsduft. Wenn es dir genauso geht, dann dürfen nun ein paar knallig bunte Frühlingsblüher einziehen!

Lesen, Basteln und Planen

Falls du im Januar noch nicht dazu gekommen bist ist nun noch reichlich Zeit, um dir einen Anbauplan zu erstellen. Auch schöne und interessante Balkonbücher kannst du nun in Ruhe schmökern oder gar dein eigenes Balkonjournal erstellen.

Kategorien BALKON Frühling Selbstversorger

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine kostenlose Bastel-Vorlage für ein Saatgut-Tütchen zugeschickt.

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“
Garten Fräulein

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

3 Kommentare zu “Der Selbstversorger-Balkon im Februar

  1. Avatar

    Liebe Silvia ! Das ist fast ein Trostpflaster, dieses Mail, das ich grade geöffnet habe. Meine Samentütchen liegen immer noch ungeöffnet auf dem Fensterbrett, ABER sobald der Sturm nachlässt, geht es mit Volldampf ans Aussäen von Wildrauke, Basilikum und Ringelblumen. Wirklich !! Natürlich kommen die Sämlinge ins Warme.
    In meinem 2 Jahre alten Hochbeet habe ich eine Reihe Lauchzwiebeln, die äußerst dankbar sind. Ich beernte sie alle paar Tage, das heißt, eigentlich ist es noch ein Ausdünnen. Jetzt werde ich sie mal wieder anhäufeln, damit sie weiter so kräftig wachsen.
    Zum Knoblauch möchte ich sagen, daß ich damit immer Glück habe, obwohl ich eigentlich kein Liebhaber davon bin. Aber: Er dient mir als Anti-Läusemittel ! Überall sprießen die grünen Schloten bei mir in den Töpfen : Hibiskus, Geranien und viele andere Topfpflanzen werden dadurch „veredelt“ und siehe da, der Knofi hält sie gesund.
    Nachher muß ich noch alles Bewegliche vom Balkon räumen, damit der angesagte Wind (Sturm ?) nichts mitnimmt. wir wurden ja reichlich gewarnt !
    Nun wünsche ich dir eine gute Woche und weiter viel Glück mit deinem grünen Daumen.
    Herzliche Grüße von Sibylle

    • Garten Fräulein

      Liebe Sibylle,

      ich hoffe du und dein Balkon haben den Sturm gut überstanden? Bei mir hat es zum Glück nur ein paar der Holzfließen hochgehoben. Diese sind leider schon sehr marode. Neu verlegen möchte ich sie aber nicht, da es ja auch nur eine Mietwohnung ist. Wahrscheinlich werde ich es in diesem Jahr mal mit eine Outdoor-Teppich versuchen, um diese Stellen „unsichtbar“ zu machen 🙂
      Danke auch für deinen Erfahrungsbericht zum Knoblauch – das hört sich echt richtig toll an.
      Lieber Gruß zu Dir

  2. Avatar

    Vielen Dank für den nett geschriebenen, informativen Artikel! 🙂
    Selbst habe ich mir auch eine absolute wohlfühl-Oase auf dem Balkon geschaffen. Ich liebe es, frische Kräuter zum Kochen und im Salat zu verwenden! Da weiß man wo es her kommt und ist sich sicher, dass es 100% Bio ist 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop