Vielfältige Ideen für Garten und Balkon im November

Der November steht vor der Gartentüre – damit beginnt die dunkle und erholsame Zeit für uns Hobby-GärtnerInnen. Gleichzeitig schmerzt der Abschied vom Gartenjahr auch jedes Mal ein wenig. Doch bevor wir endgültig die Winterruhe antreten gibt es zum Glück noch ein wenig zu tun.  Gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden ist es besonders wohltuend  Raus zu gehen und in den Beeten, Kübeln oder dem Geräteschuppen zu werkeln.

Was es im November alles zu tun gibt

– In einigen Regionen gibt es nun die ersten frostigen Nächte. Falls du deine Kübelpflanzen noch nicht winterfest gemacht hast, dann wird es höchste Eisenbahn. Wie das geht zeige ich dir in diesem Beitrag. 

– Noch immer kannst du für ein Blütenmeer im kommenden Frühling sorgen und Tulpen, Krokusse oder Traubenhyazinthen stecken (Blogbeitrag für den Garten und hier zum Balkon).

– Laub zu rechen hat bei mir gerade Hochkonjunktur und ist fast so meditativ wie Unkraut jäten! Ich verteile das Laub als schützende Mulchschicht auf den Beeten, fülle die Hochbeete damit auf und ein kleiner Teil kommt auf den Komposthaufen. Der Rest (und das ist durch Kastanie und Ahorn sehr viel) wandert in die Biotonne.

– Du wünscht dir schon lange ein Hochbeet? Dann ist nun ein perfekter Zeitpunk so eines anzulegen, denn darin kannst du die Gartenabfälle, das Laub und Grünschnitt direkt versenken! Mehr Infos auf dem Blog.

– Der Kresseigel und das Sprossenglas waren bestimmt den ganzen Sommer über nicht im Einsatz,oder?! Zumindest ist es bei mir ein klassisches Herbst/Winterthema und ich fange nun wieder damit an mir ein paar frische Sprossen zu ziehen.

– Die Gartenmöbel brauchen ebenfalls einen Winterschutz, denn ich möchte, dass sie mir noch viele Jahre Freude bereiten. Dafür habe ich mir eine Abdeckung besorgt. Diese werde ich zum Advent noch mit entsprechender Deko verschönern.

– Ganz dringend sollten noch die Knollen der Dahlien ausgegraben werden. Beschriften dabei nicht vergessen!

– Meine Saatgutkiste ist völlig durcheinander und muss nun einmal auf Vordermann gebracht werden. Außerdem kann man dabei gleich überlegen, welche Sorten man nachbestellen muss und vielleicht sogar schon etwas in die Planung für das kommende Jahr gehen. Vielleicht findest du ja etwas passendes in meinem Shop. 

– Den Balkon oder deine Terrasse kannst du herbstlich dekorieren: mit bunten Blättern, Kürbissen, Herbst-Chrysanthemen, Kastanien, einer Laterne und Lichterketten. Auch in dein Zuhause darf der Herbst Einzug halten. Ich habe meine Sonnengläser von draußen nach drinnen geholt und sie dort mit allerlei Herbstschätzen geschmückt.

– Ist alles erledigt kommen wir zum gemütlichen Teil: Zu dieser Jahreszeit liebe ich es in Gartenbüchern zu schmökern. Hier findest du eine Übersicht meiner Lieblingsbücher. Aktuell lese ich mit großer Freude das Buch von Sabine Platz „Zwischen Knollen und Kompost liegt das ganze Leben. Geschichten von Gärten und Menschen.“

Hast du vielleicht auch noch eine schöne November-Idee für mich und die Garten-Fräulein-Communtiy? Ich freue mich auf deine Nachricht!

Kategorien BALKON Gartentipps Herbst

Nie wieder einen Garten-Trend verpassen

Na, habe ich den grünen Daumen in Dir geweckt? Dann abonniere meine kostenlose Gartenpost und bekomme regelmäßig Tipps und Tricks für Deinen Garten und Balkon sowie Infos über Neuheiten, Aktionen und sonstige Angebote zu meinen Produkten. Und das Beste: Du bekommst von mir nach Deiner Anmeldung eine Anleitung rund um das Basilikum. Von der Pflege bis zur Ernte!

Hinweis: Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder austragen. Deine Daten werden vertrauensvoll behandelt. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.“

Das Garten Fräulein, Silvia Appel, lebt ihre Leidenschaft für Natur, Garten und Balkon seit über fünf Jahren auf ihrem gleichnamigen Blog. Die Kindheit auf dem Land und das Aufwachsen im elterlichen Nutzgarten hat Silvia stark geprägt. Mittlerweile bloggt sie hauptberuflich, hat mehrere Bücher veröffentlicht und betreibt einen Onlineshop.

4 Kommentare zu “Vielfältige Ideen für Garten und Balkon im November

  1. Liebe Silvia ! Über Deinen Novemberblog habe ich mich sehr gefreut. Ich höre heraus, daß es Dir in München gut geht. Du hast diesen Sommer aber auch VIELES geschafft in Deinem neuen Heim und Garten ! Wenn ich nur an das schmucke Gartenhäuschen und den Bericht vom Rollrasen denke. Zwei der vielen Highlights in diesem Sommer.
    Hier sitze ich (immer noch) auf meinem teilverglasten Balkon am Laptop. Eine der alten Kirchen ruft mit ihren Glocken zum Gottesdienst, denn es ist 1/2 11 Uhr (Winterzeit). Neben mir spielt mein kleines Radio Mendelsohn und ein Rest Kaffee vom Frühstück steht auch noch da.
    Zur Zeit überlege ich, ob nun doch noch Wintersteckzwiebeln ins Hochbeet setze, aber dafür brauche ich einen Frostschutz, weil ich so spät dran bin. Der Salat, der vorher dort wuchs wurde und wurde nicht alle.
    Sonst vertraue ich auf meine vielen Allien, die jetzt die drei großen Betonkästen im Untergrund bevölkern (seit 3 Jahren) Deshalb werde ich KEINE Tulpenzwiebeln setzen, sondern auf meine alten Dauerpflanzen hoffen. Außerdem ist die wilde Meisenschar schon wieder am Toben, z.B. in der rotgefärbten Felsenbirne, in die ich bald die Meisenknödel hängen werde.
    Du siehst, die sibylle pflegt immer noch ihre (leicht) poetische Ader. Aber jetzt heißt es Schuhe an und mit meinen Stöcken eine Runde ins Ried, wo ich hoffentlich noch verspätete Beerenzweige für den Herbststrauß finde.
    Für heute ganz liebe Grüße von Deiner Sibylle

    • Liebe Sibylle,

      was habe ich mich doch über deinen ausführlichen Beitrag hier gefreut 🙂 Für mich ist es die größte Freude solche Leserinnen wie dich zu haben. Toll, wie du mein Tun verfolgst.
      Es klingt so schön gemütlich und bei dir und ich kann mir den Frühling auf deinen Balkon bereits gut vorstellen. Doch erstmal müssen wir durch die dunkle Jahreszeit….das ist für mich immer wieder eine Herausforderung.
      Gerade komme ich vom Laub kehren zurück. Der kleine Garten beheimatet einen riesigen Ahorn – da geht mir die Arbeit also noch nicht so schnell aus.
      Liebe Grüße zu Dir von Deinem Garten Fräulein Silvia

  2. Liebe Silvia,

    die Winterkompostierung ist auch ein weiteres Thema was ich vor dem Winter angehe. Dieser macht durch schlechte Wetter, die gewohnte Kompostierung meisten unmöglich. Kurze und sehr kalte Tage sorgen dafür das die Temperatur im Inneren des Komposthaufens sinken und die Zersetzung fast völlig zum Erliegen kommt. Hier verwende ich Bokashi-Eimer die ich in der Garage stehen habe. Wirklich eine großartige Alternative.

    Das mit dem Hochbeet ist eine super Idee. Werde ich noch in Angriff nehmen. Danke

    Liebe Grüße

    Silke

  3. Liebe Silke, danke für dein tolles Kommentar! Ich habe dieses Jahr den Komposthaufen ganz neu angelegt und bin gespannt, wann ich zum ersten Mal etwas von dem braunen Gold ernten kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übers Fräulein

Wie schön, dass du auf meinem Garten Blog vorbei schaust! Ich heiße Silvia und bin eine leidenschaftliche Hobby Gärtnerin. Auf meinem Balkon und in meinem kleinen Garten finde ich immer wieder Ruhe, Entspannung und Inspiration...

Mehr übers Fräulein

Meine Bücher

Das Garten Fräulein sät nicht nur gerne selbst aus und buddelt in ihrem Beet, sie schreibt auch Bücher! Wenn du noch mehr über Kräuter, Gemüse und Co. lernen möchtest, dann sind diese Bücher wie für dich gemacht!

Zu den Büchern

Mein Shop

Im Onlineshop vom Garten Fräulein findest Du liebevoll gestaltete Saatgut-Boxen, schicke Gartenhandschuhe & reichlich Biosaatgut. Blumen schenken kann jeder, doch ein Anzucht-Set für essbare Blüten ist doch etwas Besonders!

Zum Garten Fräulein Shop